Eigentlich war Steve Jobs eine Persönlichkeit, die sich nicht unbedingt ins Rampenlicht gerückt hat und meist sehr „Kamerascheu“ war. Nach seinem Tod sind aber immer mehr Fakten aufgetaucht, wie sehr Steve Jobs die Medienlandschaft und auch die Politik beeinflusst hat. Wie wir schon berichtet haben, hatte Steve Jobs seine Finger bei Facebook, Google, verschiedenen Buchverlagen und auch der US-Regierung im Spiel. Die Presse wusste von diesen Aktivitäten oft sehr wenig und Steve Jobs genoss vollkommene „Immunität“ in den wichtigsten Kreisen.

Daher haben wir uns die Frage gestellt, wie mächtig Steve Jobs eigentlich war. Wir haben uns sehr viele Fälle angesehen und haben festgestellt, dass Steve Jobs sehr mächtig war und die Industrie auch sehr gut beeinflussen konnte. Weiters verstand Steve Jobs „das Spiel mit seinen Gegner“ perfekt und konnte seinen beratende Tätigkeit auch oft für den eigenen Vorteil einsetzen. Damit stärkte er Unternehmen, die in späterer Folge für Apple wichtig wurden. Somit konnte er sehr viele Deals und auch Preisabsprachen (iBooks Store) veranlassen und war meist auch der Drahtzieher dahinter.

Fazit ist, dass Steve Jobs das Business verstanden hat und es für seine Zwecke perfekt ausnutzte.

TEILEN

13 comments

    • Ach du meine Güte, die Grammatikpolizei. Wen interessiert das? Mich hat's noch nie gestört wenn man etwas nicht in ganz korrekten Sätzen forumliert war, im Kopf dreh ichs mir automatisch so wie's gehört. Was den Informationsgehalt betrifft muss ich mich aber meinen Vorrednern anschließen, das ist Volksschule :-/ Aber war trotzdem ein netter Denkanstoß für einen selbst ;-)
      • Habt ihr alle kein Leben? Habs wahrscheinlich nix anderes zu tun als Beiträge genauestens durchzulesen um zu kritisieren. Ich finde eure Beiträge super weil ihr immer das schreibt was ich hören bzw wissen will. Es kann halt mal passieren dass sich ein paar Fehler einschleichen - ist doch nnicht tragisch... Macht weiter so und hört nicht auf diese Menschen die nur auffallen wollen mit ihren Kommentaren!
      • Gute Presse zeichnet sich aber allgemein von der Qualität des gesamten Beitrages aus. Dazu gehört eben auch die Rechtschreibung, Grammatik und die Ausarbeitung des Artikels inklusive der Recherche (wobei ich die letzten beiden Punkte nicht kritisieren kann).
  • Also ich finde die Kritiken, die ich hier lese, durchaus korrekt und fair formuliert. Meine zu diesem Artikel lautet, dass er mich vom Stil und Informationsgehalt an einen Deutschaufsatz eines Schülers der Unterstufe erinnert.
  • Hi Leute,... auch wir können uns einmal in einem Artikel vergreifen! wir können ihn gerne wieder entfernen wenn er für euch nicht informativ ist... Jedoch sollte das Niveau der Kommentare auch wieder etwas steigen da wir doch immer ein sehr nettes "Miteinander" hatten . Daher appellieren wir auch an euch - eure Kritik etwas "besser" zu formulieren. Beste Grüße die Redaktion
  • Eure Beiträge sind oft so informationslos. Berichtet doch WIE Steve Jobs seine Finger im Spiel hatte. Das er mächtig war wissen wir alle auch bereits... Intressant ist dass das was man nicht leicht herausfinden kann.