AppleCare+

Das neue iPhone 5S ist sicherlich ein teueres Gerät, welches auch versichert gehört. Apple hat in den letzten Wochen und Monaten auch sehr viel an AppleCare gedreht und geschraubt. Dadurch haben sich auch die Bedingungen für den Erwerb der AppleCare verändert. Uns wurde oft die Frage gestellt, wie man AppleCare nach dem Kauf eines iPhones noch erwerben kann und wie lange man Zeit dafür hat. Aufschluss über diese Fakten gibt die AppleCare-Webseite für das iPhone. Man kann sein Gerät bis zu 30 Tage nach dem Kauf (wenn das Gerät versendet worden ist) mit einer AppleCare Versicherung für 99 Euro belegen. Dazu muss man nur direkt bei Apple anrufen und einen Kaufnachweis (Bestellnummer) erbringen. Sollte man sein iPhone über einen Netzbetreiber erworben haben, reicht meist die IMEI Nummer, oder ein Scan des Kaufbelegs.

Was ist inkludiert?
Beschädigt man sein iPhone unabsichtlich, beispielsweise es fällt einem hinunter, kann man das iPhone über AppleCare kostengünstig ersetzen. Dieser Vorgang kann genau 2 Mal in der kompletten Laufzeit durchgeführt werden und schlägt pro Schaden mit 69 Euro Bearbeitungsgebühren zu Buche. Man bekommt meist kein ganz neues Gerät, nachdem man es eingeschickt hat, sondern ein Generalüberholtes. Auch wer Probleme mit iTunes oder iOS 7 hat, kann gratis AppleCare nutzen und die Experten von Apple direkt im Store oder über die Hotline befragen. Wir finden den Preis von 99 Euro in diesem Fall wirklich gerechtfertigt, da man sein iPhone in guten Händen weiß.  Natürlich gelten die Bedingungen auch für das iPad.

TEILEN

14 comments

  • habe vor ca 2 wochen mein iPhone 5 bei t-mobile einschicken lassen, der sleep button war kaputt und der lautsprecher leicht beschädigt, gestern bekamm ich m´die sms es ist abholbereit ich kam hin nd habe ein ganz neues bekommen :-)
  • bis jetzt konnte man nach Ablauf der 12 Monate das AppleCare kaufen/aktivieren um 69€ .. Beschäftigungen gingen mit ca. 272€ zu buche, allerdings wurden technische Fehler immer ausgetauscht ohne Aufpreis ..
  • Aaaaber ist es nicht so, dass man sein Gerät auch pauschal für ca. 160,- Eur reparieren lassen kann?Da bekommt man auch meist ein refurbished-Gerät zugesandt und man liegt in der Summe auch erst nach dem 2.Einwechselversuch teurer...(99+69Eurgegen 2x160,-...)außerdem ist man nicht mehr auf die 24Monate beschränkt-hatte mein iPhone 3G i, 3.Jahr wegen einem Riss im Backcover austauschen lassen...
  • Der Preis ist schon beachtlich bei der Qualität die im Moment herrscht leider auch oft notwendig. Hatte ein 4s mit AppleCare nach 13 Monate verfärbte sich das Display Gelb (der Kleber löste sich vom Display wohl..) Apple tauschte es gegen ein neues Dank AppleCare Heute habe ich mein 5 (Kaufdatum 04/2013) eingeschickt (kein AppleCare) der Ein- Ausschaltknopf ist defekt ein bekanntes Problem bereits in vielen Foren diskutiert - Mal schauen wie Apple ohne AppleCare darauf reagiert. Beim iMac (2012er Serie) den ich gekauft hatte, hörte man einen Hochton der Elkos (wohl billigst Komponenten verbaut) wenn die Displayhelligkeit nicht voll aufgedreht war. (Auch ein bekanntes Problem, jedoch nicht von Jedermann Hörbar) Das einzige iPad Mini hat bis jetzt gehalten. Rückblickend ein ernüchterndes Ergebnis bei dem hohen Anschaffungspreis, bin mir Bewusst das die meisten AppleFans darüber nicht sprechen wollen oder dies verschweigen obwohl Sie selber oft Ihre Geräte schon getauscht haben.
    • Ist halt Technik und Technik ist NIE perfekt. Kaputt gehen kann es immer. Was dein Kommentar am Ende mit den Apple-Fans sollte verstehe ich auch nicht... Was soll das? Merkst du nicht langsam, dass hier niemand ist der sich wie dein Hass-Objekt benimmt und 'Dein Apple Fan' sein kann, den du immer anprangerst? Immer und immer wieder die rassistische Ader rausholen und sagen 'die und die sind doch typisch so und so'. Echt man, was soll der Mist...