Apple bekommt in letzter Zeit immer mehr Patente zugesprochen, die für verschiedene Prozesse sehr wichtig sein könnten. So hat Apple in den letzten Tagen die Patente für die Formgebung des Macbook Pro und des Macbook Air zugesprochen bekommen. Nun wird sich die Rechtsabteilung von Apple sicherlich um die unzähligen Plagiate, die es auf dem Markt gibt, kümmern. Daher wird vermutet, dass Apple eine neue Klagewelle starten wird. Bei manchen Produkten finden wir die Dreistigkeit der Hersteller wirklich schockierend. Hier sollte Apple wirklich eingreifen.

Klagen ohne Ende:
Sollte Apple aber eine groß angelegte Klagewelle anstoßen, dürfte dies dem Ruf des Unternehmens nicht gerade gut tun. So vermuten wir, dass Apple wirklich nur die dreistesten „Designklauer“ vor Gericht ziehen wird, um das unverkennbare Design des Macbook Pro und des Macbook Air zu schützen. Vielleicht kann man sich mit den Herstellern auch außergerichtlich einigen – das würde einerseits die Kriegskasse von Apple und den Ruf etwas schonen.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Die "dreistesten Designklauer" kommen aus China, einfach mal MacBook Air Clon googlen. Daher steht zu befürchten das Apple diese "Trivialpatente" nutzt um gegen die Ultrabook-Marke generell vorzugehen.