Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Die Quartalszahlen von Apple werden in der nächsten Woche bekannt gegeben und die gesamte Börsenwelt blickt auf das vermeintlich beste Quartal von Apple und will neue Rekorde purzeln sehen. Dieser Fall könnte durchaus eintreten, da die ersten ernstzunehmenden Schätzungen auf eine Zahl von 75 Millionen verkauften iPhones hindeuten. Das wäre erneut ein neuer Rekord für Apple und man könnte die Aktionäre wieder etwas beruhigen. Auch die anderen Geschäftszahlen sollen positiver ausgefallen sein als es sich diverse Analysten erwarten.

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten
So sollen die iPad-Verkäufe – trotz iPad Pro – nicht gut verlaufen sein, weshalb hier nur ein kleines Wachstum zu erwarten ist. Weiters geht man davon aus, dass Apple den Durchschnitts-Preis eines iPhones etwas nach unten korrigieren muss. Dieser soll nicht mehr wie im letzten Jahr bei 682 US-Dollar liegen, sonder nur noch bei 662 US-Dollar. Diese Zahl lässt sich anhand des verringerten Preises in Indien und anderen Schwellenländern zurückführen.

Im Gesamten gesehen dürfte Apple aber wieder sehr gute Quartalszahlen aufweisen und die Aktionäre positiv überraschen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel