150px-Apple_logo_black.svg_

Nicht nur der Technik-Branche geht es in Österreich nicht gerade gut, sondern im Speziellen auch der Apple-Welt wird immer mehr der Saft abgedreht. Durch die Insolvenz von McShark/McWorld gibt es praktisch keinen großen Retail-Seller mehr in Österreich. Zwar gibt es weiterhin ein paar kleine Geschäfte oder In-Stores, diese können aber nicht mit dem großen Angebot rund um die insolventen Retail-Seller mithalten. MediaMarkt oder Saturn bessern zwar Ihre Angebote auf, dennoch sind wir der Meinung, dass etwas in Österreich fehlt.

Zeit für einen Apple-Store
Zumindest in Wien könnte sich Apple langsam aber sicher dazu durchringen einen (kleinen) Apple-Store zu errichten, da es hier immerhin ein „paar“ Einwohner gibt. Klar ist, dass in kleineren Ballungsgebieten das Interesse von Apple nicht gerade groß sein wird und man sich auf kleinere Retail-Seller oder das Internet verlassen muss. Wir werden sehen, ob Apple Österreich etwas dagegen unternehmen wird.

Was gibt es noch?
Grundsätzlich gibt es noch die Firma Epos in Vorarlberg, die 3 Stores betreibt. Zusätzlich finden sich noch ein paar kleinere Ketten in Wien, Graz und Salzburg, ansonsten sieht es „mau“ aus.

TEILEN

13 comments

  • Was labert ihr bitte? Ihr wisst schon dass McSHARK von der HAAI Telekommunikations GmbH (A1 Businesspartner und ehem. Betreiber des APR ihaai mit 2 Filialen) aufgekauft wurde und bis auf 3-4 Filialen alle weiter betrieben werden sogar unter der Marke McSHARK?!?! Also wer das verfasst hat sollte echt dringend als Redakteur aufhören....
  • Naja in der zweitgrößten deutschsprachigen Stadt (also Wien) wäre ein Apple Store langsam schon eine Überlegung seitens Apple wert... Ich glaube, dass unter den 1,7 Mio. Einwohnern bestimmt einige Kunden zu finden wären. Des weiteren darf man auch den Tourismus in Wien nicht außer Acht lassen. In der Maria-Hilfer-Straße z.B. wären bestimmt viele zahlungskräftige Kunden/Touristen, die mal eben so ein iPad, iPhone oder einen Mac kaufen. Langsam wird es Zeit Apple;)
    • Naja, es ist schon richtig, mein iPad hab ich auch im Apple Retail Store in der Florida Mall in Amerika gekauft, aber dies war eine Überlegung von mehreren Monaten (!) die Preispolitik von Apple ist nicht direkt an Spontankäufer angepasst. Somit denk ich nicht dass Touristen die "windowshoppen" spontan in einem Apple Store einen Mac kaufen werden. Auch unsere russischen Freunde (auch wenns so aussieht) werden sich im Urlaub nicht um sonst einen Mac zulegen, weil sie es können. Würde Apple in Österreich einen Store eröffnen wegen reichen Touristen, öffnen die eher einen Store in einem Skigebiet im wunderschönen Tirol. Dieser Kommi bedeutet jedoch nicht, dass ich nicht auch einen Retail Store in Österreich Willkommen heiße.
  • In Salzburg war McShark nicht ganz unschuldig daran dass ein anderer Apple Store, der bei Beratung und Service wirklich Spitze war, aber leider nicht zentral in einem Einkaufszentrum lag, zusperren musste. Jetzt ist auch McShark weg. Toll... Dabei haben die erst vor wenigen Wochen eine größere Filiale im Salzburger Europark aufgesperrt.
  • Auf der meidlinger Hauptstraße gibts einen neuen Apple store namens ihaai. Blöder Name irgendwie und auch die leute dort sind komisch (man wollte mir einen alten mac book air um 150€ billiger andrehen, als ich dann meinte dass die Preise vom NEUEN mac book air nun billiger sind waren dir Dauer, dass ich ihren trick durchschaut hätte mir alte wäre anzudrehen.
  • In Klagenfurt (wo ich wohne) trauer ich den McWorld Shop keiner Träne nach. Schlechte Beratung & kaum etwas ab Lager. Wie schon mal erwähnt musste ich bei Saturn mein iPad Air 16GB kaufen da die kein einziges Stück beim Start ab Lager hatten (nur 32 GB).