Wir haben uns etwas mit der neuen Version von iOS 7 gespielt und einige Features entdeckt, die noch nicht veröffentlicht wurden, oder die bei der Keynote nicht genauer behandelt worden sind. Anfangen möchten wir mit den Icons, die sich nun auch dynamisch verändern. Das Uhrenicon zeigt beispielsweise die genau Zeit an und verändert sich laufend. Das Maps-Icon zeigt nicht mehr den Standort des alten Campus, sondern den Standort des neuen Campus 2 von Apple – somit gehört der erste Campus von Apple zum alten Eisen.

Doch nicht nur die Icons haben einige Neuerungen erfahren, auch iMessage hat einige Neuerungen spendiert bekommen. So kann man nun endlich iMessage-Benutzer, die man nicht mehr sehen möchte blockieren und somit die Nachrichten völlige sperren. Diese Funktion ist sicher eine der angenehmsten, die wir bis jetzt in iMessage gefunden haben. Auch die direkte Verbindung zu Facetime ist wirklich sehr schön gelungen und macht Spaß.

Zudem haben die Entwickler einige Freiheiten bekommen. Man kann nun endlich Apps auch zwischen den Entwickler-Accounts übertragen oder auf das SDK von Apple-Maps zurückgreifen, um Karteninformationen direkt in die eigene App zu integrieren. Ansonsten läuft iOS 7 in unseren Augen schon sehr stabil und wir werden natürlich weiter über jede Neuerung berichten.

TEILEN

22 comments