Bildschirmfoto-2014-04-07-um-17.55.36

Viele Analysten haben sich jetzt schon mit der WWDC 2014 beschäftigt und werfen einen ersten realistischen Blick auf die bevorstehenden Apple-Events und Schulungen. Laut Insidern soll der Fokus eher auf OS X 10.10 und nicht unbedingt auf iOS 8 gelegt werden. Unter iOS 8 soll nämlich nicht alles erscheinen, was eigentlich geplant gewesen wäre und Apple plant offenbar, einige Features weiter nach hinten zu verschieben. Wahrscheinlich wird man aber erst mit iOS 8.1 wirklich neue Features auf dem iPhone erleben dürfen.

Komplettes Redesign für OS X 10.10?
Sollten sich die Informationen von den Kollegen von 9to5mac bewahrheiten, wird das neue Desktop-Betriebssystem, welches den Codenamen „Syrah“ besitzt, ein komplettes Redesign erfahren. Demnach soll es Veränderungen bei den Fensterrahmen, den Icons und den Umschaltbuttons geben, wo Apple teilweise Designelemente aus iOS 7 einfließen lassen soll. Auch die Verwendung von mehr Whitespace soll geplant sein. Alles in allem soll es sich um die tiefgreifendste optische Veränderung seit der Einführung von OS X handeln. Apple will sich aber nur optisch an das mobile Betriebssystem angleichen. Eine Verschmelzung steht weiterhin nicht zur Diskussion.
Das neue Desktop-Betriebssystem soll dann auf der WWDC der Öffentlichkeit präsentiert werden. Um dies zu bewerkstelligen, sollen angeblich sogar Mitarbeiter aus der iOS-Abteilung abgezogen worden sein. Dies könnte auch der Grund dafür sein, warum bestimmte Neuerungen unter iOS 8 erst später kommen werden. Wir dürfen also gespannt sein!

QUELLE9to5mac
TEILEN

6 comments