Das Jahr ist noch frisch und schon wieder überschlagen sich die Meldungen rund um Apple am laufenden Band. So hat eine Meldung des WSJ zu einem kleinen Kurssturz von Apple an der Börse geführt. Grund dafür war eine Einschätzung eines sehr renommierten Analysten, welcher die Display-Bestellungen von 65 Millionen auf „nur“ 45 Millionen Einheiten im laufenden Quartal herunterstufte. Dieser Fakt produzierte eine wahre mediale Flutwelle, die dazu führte, dass man die Verkaufszahlen der neuen iPhones in Frage stellte, da Apple doch nicht so viele Displays wie erwartet benötigt. In unseren Augen war die Zahl von 65 Millionen gefertigten Geräten im ersten Quartal so oder so viel zu hoch angesetzt.

Man erwartet von Apple zu viel!
Im Moment sind die Erwartungen an Apple einfach zu hoch angesetzt und deshalb machen die Analysten die Aktie langsam aber sicher „kaputt“ und sorgen dafür, dass die Aktie weiter fällt. Wahrscheinlich will man nur noch ein günstiges Einkaufsniveau vor den Quartalszahlen erreichen, um dann vom Steigen der Aktie zur profitieren. Wir sehen den Fakt nicht so tragisch und sehen auch die realistischen Verkaufszahlen von 45 Millionen Geräte als sehr gut an. Alles in Allem wird die Aktie sicherlich wieder steigen, sobald die Verkaufszahlen der Weihnachtszeit bekannt gegeben worden sind.

TEILEN

8 comments

  • Das alte Spiel der Börsen.... warum soll es Apple besser gehen als so manchem Staat? Fakt ist aber auch, das im Moment nur der neue iMac ein wirkliches Highlight des letzte Jahres war. Im Moment kommt nicht sooo viel innovatives aus Cupertino. Das iPhone braucht ein echtes Update und auch das iOS muss mal wieder gründlich ausgeputzt und die UI mal unter die Lupe genommen werden. Android macht da einiges vor was nicht so schlecht ist wie es mache der Hardcore-Fans machen wollen.
    • ich bin für ein verbot auf macmania des wortes "innovativ" :D auch die konkurenz bietet im moment nichts neues oder innovatives.. die apple aktie wird im moment gern fallen gelassen um sich wieder günstig einzukaufen, bei jedem kleinen furz von tim cook der wahrscheinlich nach vanille duftet und das geräusch einer klingenden kassa macht klättert die aktie wieder nach oben - und die anleger verdienen so weitaus mehr als wenn sie die aktie nicht fallen gelassen hätten. auch ich überlege ob ich da nicht mitspielen sollte ^^ und so tolle meldungen wie "weniger display bestellungen", "erwartungen der börsianer nicht erfüllt" helfen nur noch das möglichst viele - vielleicht auch ungewollt - da mitspielen