150px-Apple_logo_black.svg

Diese Vorstellung wollen wir so kurz vor der Keynote eigentlich verdrängen, aber es ist ein ernstzunehmender Gedanke, der bei vielen Experten immer wieder in den Köpfen herumschwirrt. Im Moment versteifen sich alle Analysten und Aktionäre darauf, dass Apple eine iWatch und neue iPhones vorstellen wird. Sollte eines der beiden Produkte nicht überzeugen, könnte dies weitreichende Folgen für das Unternehmen haben. Zusätzlich nimmt Apple den Mund im Moment ziemlich voll (zB Jony Ive), was auch die Erwartungen erhöht.

Was würde passieren?
Tim Cook und das damit verbundene Team würde sicherlich in Erklärungsnot kommen und auch die Führungsqualitäten von Tim Cook würden in Frage gestellt werden. Zusätzlich würde der Aktienkurs deutlich stärker nach unten gehen als man es nach einer Keynote eigentlich erwarten würde. Natürlich würden auch andere Smartphone- bzw. Smartwatchhersteller und Google davon profitieren und mehr Kunden an sich binden können.

TEILEN

10 comments

  • Ich finde, dass ist bei jedem Hersteller so, dass sie bei jeder Vorstellung versagen. Jeder hat irgendwelche Nachteile, die er komischerweise jahrelang weiter durch zieht. Obwohl die jeweiligen Kunden das bemängeln. Beim iPhone ist es zb die Größe vom Display. Jahrelang immer das gleiche. Einmal um eine Winzigkeit vergrößert. Obwohl man locker 2-3 Größen anbieten könnte. Obwohl 80 % der verkauften Displays viel viel größer sind. Das gleiche mit dem Speicher. Das einzigste, was wirklich eine sinnvolle Neuerung beim 5S für mich gewesen wäre, wären 128GB gewesen. Wenn man schon kein neues Design raus bringt und kein zusätzlich größeres Display. Das gleiche mit Speicherkartenslot. Apple ist der einzigste Hersteller weltweit, der keinen hat. Wenn einer das nicht braucht, benutzt er ihn halt nicht.
  • Der Hype um Apple ist immer noch mehr als groß genug, dass es eigentlich egal ist, was präsentiert wird. Diese Version wird auf jeden noch zu genüge gekauft. Das Problem entsteht ja erst, wenn es mit den Quartalszahlen rapide bergab geht und dann eine Panik entsteht ...
  • Ich denke, respektive hoffe, dass das Hauptaugenmerk auf dem iPhone liegt, da mich persönlich Smartwatches generell nicht wirklich interessieren. Auch iPad brauche ich noch eine Zeit lang kein neues. Aber das iPhone hole ich mir sicher - so wie jedes Jahr - vorausgesetzt, es wird nicht ein kompletter Fehlschlag, was ich aber absolut nicht glaube!
  • Ich würde ja zu dem 5,5" iphone greifen, wenn nicht dieser 1cm ÜBERSCHUSS wäre und somit die Note2/3 dimensionen sprengt. das problem ist das "patentierte" design, welches dazu führt, dass der Homebutton immer diesen Durchmesser hat und foglich der untere Teil der Grundfläche unnötig gross wird. Durch die Symmetrie ist foglich auch der obere Teil pure VERSCHWENDUNG. Da hat Samsung den Vorteil auf der gleichen Fläche mehr Display anbringen zu können. Also werden die iphones immer unnötig LÄNGER sein als die Konkurrenz mit gleich grossem Display. Das ist in der Tat nervig
  • Diese Frage stellt sich doch jedes Jahr, speziell vor der IPhone Keynote. Was erwarte ich persönlich als iPhone 5s Nutzer? Ein noch ausgefeilteres iOS 7 sprich iOS 8! Vielleicht noch zusätzliche Funktionen, an welche ich zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht denke! Für die nähere Zukunft ein iOS, welches speziell für das iPad zugeschnitten ist! Noch mal auf das iPhone zu kommen, wurde doch immer über Design und Displaygröße gestritten. Auch kam nach der Keynote, nie Zufriedenheit auf. Erst nachdem man selber das neue Gerät in der Hand hielt, konnte man sich überzeugen, dass es wieder ein klasse Produkt ist!
  • Der große Vorteil am Dienstag wird sein das die meisten Kunden sich ein größeres Display wünschen, dafür aber in Kauf nehmen mit den Design leben zu müssen was zurzeit überall im Internet herum geistert. Bei mir wird morgen letztendlich Design & Preis über ein neues iPhone entscheiden...ansonsten werde ich mal ein Android Smartphone testen.