primesense

Diese Woche wurde bekannt, dass Apple das Unternehmen hinter der Xbox-Software Kinect gekauft hat und es vollständig in Apple integrieren möchte, um das Wissen über die bereits bestehende Technologie so gut es geht nutzen zu können. Natürlich gingen die Wogen sehr hoch, als man den Kauf des Unternehmens bekannt gegeben hat und stellt sich nun die Frage, was Apple genau mit dem Unternehmen vor hat? Wir haben uns ein paar mögliche Optionen angesehen und sind der Meinung, das es durchaus einige Möglichkeiten gibt, die für Apple offen stehen.

1. AppleTV mit Kinect-Lösung
Wenn Apple auf das jetzige AppleTV setzen will, könnte man eine Bluetooth-Lösung oder WLAN-Lösung für das AppleTV anbieten, um das Interface bedienen zu können und um eventuell auch in den Gaming-Markt einzusteigen. Somit könnte es durchaus möglich sein, dass Apple daran arbeitet, Apps auf das AppleTV zu bringen. Dies könnte auch die Verzögerung der Set-Top-Box erklären.

2. iTV
Steve Jobs hat noch vor seinem Tod bekannt gegeben, dass er DIE Lösung für das Fernsehproblem erarbeitet habe und wir damit rechnen können, dass dieses System revolutionär ist. Wahrscheinlich ist es eine Steuerung mit Gesten, die von einem Sensor erfasst wird. Genau diese Technologie wird von Primesense zur Verfügung gestellt – somit der ideale Kauf für das kommende Produkt.

3. Steuerung des Mac
Doch nicht nur im TV-Bereich könnte Apple die Technologie einsetzen. Vielleicht wird Apple auch die zukünftigen iMac-Modelle mit dieser Steuerung ausstatten und somit die Bedienung erleichtern. Bei mobilen Devices, wie dem iPad oder dem iPhone, sehen wir eher weniger Sinn, diese Technologie zu verbauen.

Wo seht ihr die Einsatzgebiete dieser Technologie?

TEILEN

Ein Kommentar