Apple-Watch

Es wird von vielen Analysten davon ausgegangen, dass Apple rund 17 Millionen Geräte der Apple Watch an den Mann oder an die Frau bringen kann. Dies ist sicherlich ein ehrgeiziges Ziel für dieses Jahr und es ist durchaus fraglich, ob Apple dies auch schaffen wird. Viel interessanter ist aber der Werdegang der Apple Watch und von welchen Faktoren dieser abhängig ist. Viele sind der Meinung, dass die Apple Watch vor allem von den damit verbundenen Apps abhängig ist, die für den Nutzer ein neues Erlebnis schaffen sollen.

Schwierigkeit für Entwickler
Es ist sicherlich nicht einfach für die Apple Watch eine App zu entwickeln, dennoch haben sich schon viele Studios mit diesem Thema beschäftigt und man ist auch bei Apple der Meinung, dass viele nützliche Apps auf der Apple Watch abgebildet werden können. Vollwertige Apps können wir aber vorerst sicherlich nur in einem begrenzten Ausmaß erwarten, da hierzu die Kapazität der Watch einfach zu gering ist. So werden wir vorerst mit ergänzenden Apps vorlieb nehmen müssen, die hauptsächlich Informationen zum iPhone bringen oder vom iPhone darstellen.

TEILEN

4 comments

  • Waren wir nicht letzte Woche noch bei 5 Millionen verkauften Geräten? Ich erinnere mal an die Website mit den "Apple Watch Apps" letzte Woche. Seit ehrlich, wollt ihr euch diese Apps mit den Massen an Text wirklich antun?
  • Laut Umfragen in Amerika, würden doch ein paar die Apple Watch kaufen, die gar kein iPhone haben. Wollen sich im Paket dann eine Apple Watch mit dem iPhone kaufen, nur wegen der Apple Watch. Auch wenn das nicht extrem viele sein werden, wird trotzdem wieder eine Türe zur Apple Welt geöffnet. Sowas wie die Apple Watch, ist extrem wichtig für einen Konzern. Nie stehen bleiben, immer weiter. Manches lohnt sich, manches kompensiert anderes, manche lohnt sich nicht so.