13.09.11-Schiller_M7

Apple hat auf der iPhone-Keynote nur am Rande einen komplett neuen Prozessor angesprochen, der in das iPhone 5S verbaut worden ist. Gemeint ist damit der M7 Motion Coprozessor, der für die Verarbeitung von allen Sensordaten zuständig ist. Genauer gesagt arbeitet der M7 dem Hauptprozessor so stark zu, dass man deutlich weniger Energie verbrauch,t als mit den alten Prozessoren. Der M7 ist auch im „Sleep-Modus“ des iPhone 5S aktiv und verarbeitet alle Daten der Sensoren, die im iPhone verbaut sind. So kann das iPhone immer ganz genau seine Position im Raum bestimmen, was sicherlich irgendwie weiterverarbeitet wird.

Vorbereitung für Sportgeräte oder iWatch?
Vielleicht sehen wir hier das erste Bauteil der zukünftigen iWatch von Apple, welches gerade über das iPhone getestet wird. Solch ein Prozessor könnte im direkten Zusammenhang mit der iWatch stehen und vielleicht ein Vorbote dafür sein. Auch das iPhone selbst kann nun deutlich besser als Tracking-Gerät verwendet werden, da die Daten auch während des Sleep-Modus gespeichert und erfasst werden. Man geht nun allgemein davon aus, dass Apple immer mehr in den Fitness-Bereich eindringen und die Hardware auch dafür auslegen wird. Wir können nur gespannt sein, was Apple mit diesem Chip noch alles vor hat.

TEILEN

2 comments