Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Apple und Samsung geben im Jahr sicherlich sehr viel für Werbung aus. Apple konzentriert sich im Bereich der Werbung sehr stark auf seine iOS-Devices und versucht diese sowohl im TV als auch in großen Zeitschriften so gut es geht zu platzieren. Samsung hingegen versucht eine etwas breitere Produktpalette mit Werbemitteln und Aufmerksamkeit zu versorgen. Nun sind die Werbekostenausgaben der beiden Unternehmen aufgetaucht, die eindrucksvoll zeigen, wie viel Geld eigentlich in diesen Bereich gesteckt wird.

Samsung gibt Vollgas!
Sieht man sich die Zahlen des Vorjahres (2011) an, gab Samsung im letzten Jahr nur rund 78 Millionen US-Dollar an Werbung aus. Mit der Einführung des SIII explodierten die Werbekosten und man konnte sogar Apple überholen. Im letzten Jahr (2012) musste Samsung sehr tief in die Tasche greifen und gab sagenhafte 400 Millionen US-Dollar nur für Werbung aus.

Apple bleibt ziemlich stabil…
Es macht den Anschein als hätte Apple seine ideale Werbelinie gefunden. Daher bleiben die Werbekosten im Hinblick auf die letzten Jahre eher stabil. So gab Apple zwar auch mehr aus als im Vorjahr, dennoch ist die Spanne nicht so groß wie bei den Konkurrenten Samsung oder HTC. Erstaunlich ist auch, dass sowohl Apple als auch Samsung mehr Werbekosten produzieren als HTC, BlackBerry und Nokia zusammen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel