ipad-4-and-ipad-mini-side-by-side-640x353

Gestern hat Apple auch das iPad 2 aus dem Sortiment genommen, um es mit dem iPad der vierten Generation zu ersetzen. Dieser Austausch war für viele eher überraschend, da eigentlich eher damit gerechnet wurde, dass das iPad der vierten Generation zusätzlich zum iPad 2 angeboten werden würde. Nun hat Apple aber die komplette iOS-Produktpalette auf neue und schnelle Geräte umgestellt, die auch mit iOS 7 deutlich besser klarkommen, auch wenn hier das Update auf iOS 7.1 eine erhebliche Verbesserung gebracht hat. Doch gibt es sicherlich noch weitere Gründe warum Apple hier Veränderungen vorgenommen hat.

Alle iPad-Modelle auf Lightning und fast alles Retina
Apple stellt nun mit dem Tausch des iPad 2 auch alle iPads, oder besser gesagt fast alle iOS-Modelle mit Retina-Grafik zur Verfügung. Somit gibt es bis auf das iPad mini kein Gerät mehr im Handel, welches ohne Retina-Display verkauft wird und damit wird auch die Qualität der Apple-Produkte weiter gesteigert. Zusätzlich bietet Apple nun einen durchgängigen Standard bei den Anschlüssen an, was auch für das Unternehmen von Vorteil sein dürfte.

TEILEN

4 comments