13.12.02-Topsy

Ein Grund für den Kauf, dürften die erfassten Daten von Topsy sein, die durch die Fusionierung direkt an Apple übergehen. Dazu müssen wir die Struktur von Twitter etwas genauer betrachten. Viele Unternehmen, darunter auch Google, haben mit Twitter einen Vertrag, um die gesammelten Daten zu verarbeiten. Doch Google hat nicht den vollen Zugriff auf alle Daten von Twitter, sondern nur einen kleinen Einblick. Weltweit gibt es genau 4 Unternehmen, die vollen Zugriff auf die Datenbanken von Twitter haben und eines davon ist „Topsy“ und nun auch Apple.

Apple weiß mehr als Google
Im Prinzip geht es also darum, mehr zu wissen als die Konkurrenz. Somit kann Apple mit diesen Daten deutlich mehr anfangen und in bestehende Dienste wie Maps oder auch Siri integrieren. Um welche Daten es sich dabei genau handelt, ist noch nicht durchgesickert. Klar dürfte sein, dass Apple den Vertrag mit Twitter nochmals erneuern wird und nun zu den TOP-Unternehmen gehört, das Zugriff auf alle Daten von Twitter hat, die relevant sind.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel