Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Es gibt immer wieder neue Gerüchte, wonach der Akku des iPhones immer besser und stärker werden soll, dennoch kann man jetzt schon sagen, dass die Bauweise der kommende iPhones nur sehr schwer einen besseren Akku zulassen wird. Die Hitzeentwicklung der Akkus kann bei einer kompakten Bauweise wirklich zu einem erheblichen Problem werden und aus diesem Grund wird man nur schwer bessere Technologie verbauen können. Andere Werkstoffe werden aber laut Experten erst in 4 bis 5 Jahren zum Einsatz kommen.

Alternativen müssen her
Es ist offensichtlich, dass Apple schon länger genau an diesem Thema forscht und auch ein paar „theoretische“ Lösungen gefunden hat, die bis jetzt aber noch nicht passend sind. Beispielsweise wurde schon Patente eingereicht, die Solarzellen zeigen, die direkt in das iPhone verbaut werden sollen, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Vielleicht ist es genau diese Idee, welche die Lebenszeit eines Akkus deutlich erhöhen könnte. Wir werden sehen, welche Lösungen Apple in den nächsten Jahren anbieten wird.

 

TEILEN

5 comments

  • Was sollen denn Solarzellen bringen? Also mein iPhone ist 95% des Tages in meiner Hosentasche und über Nacht liegt es in der Wohnung, wo es mit Strom aus der Dose aufgeladen wird. Zu den neuen Akkutechnologien: Seit Jahren wird davon gesprochen. Hab sicher schon 15 Artikel zum Wunderakku und DEM großen Durchbruch gelesen -> gar nichts hat sich geändert. Wird sich auch wohl nicht so schnell.
  • Mich hat auch Spotify nicht wirklich gereizt da ich gerne meine Musik, die ich mir kaufe auch behalten will und nicht verlieren möchte, wenn ich nicht mehr für das Abo bezahle....Denn Musik leihen ist nicht so wirklich meins.
  • Für mich ist auch der Akku ein großer Kritikpunkt. Meiner verbraucht sich auch nach ungefähr 2 Tagen, obwohl ich fast nichts mit dem iPhone mache außer kurz im Internet Seiten durchlesen und SMS schreiben sowie telefonieren. Da muss Apple extrem nachbessern. Für € 700 wäre dass das Mindeste.