wwdc13-icon

Es ist immer unwahrscheinlicher, dass in diesen Tagen noch eine Keynote über die Bühne gehen wird. Vielfach sind die Apple-Fans enttäuscht, da man – so wie bereits im letzten Jahr – ziemlich lange auf neue Produkte warten muss. Vielmehr setzt Apple im Frühjahr auf kleine Neuerungen die das Futter für Kunden und Presse darstellen sollen. Nachdem alle damit rechnen, dass es zur WWDC 2014 ordentlich krachen wird, haben wir uns nun auf die Suche nach dem passenden Datum gemacht. Sollte sich Apple an die Termine der letzten Jahre halten, würde dies bedeuten, dass Apple zwischen dem 9. und 13. Juni die Hallen in San Francisco wieder füllen wird. Dies wäre übrigens derselbe Termin wie 2008.
Heuer deutet der Terminkalender des Moscone Centers allerdings darauf hin, dass die Veranstaltung eine Woche früher (2. bis 6. Juni) stattfinden könnte, da dies die derzeit einzige Woche im Terminkalender ist, die offiziell noch nicht belegt ist.

Termin WWDC 2014

Was können wir erwarten?
Diese Frage ist immer sehr schwierig zu beantworten und wir gehen davon aus, dass Apple einen Mac mini und neue MacBook Air-Modelle vorstellen wird. Dann werden noch Neuerungen im Bereich von iOS 8 auftauchen und vielleicht ist Apple schon soweit und stellt eine iWatch vor, die zusammen mit dem iPhone oder iPad harmoniert. Und es könnte zu guter Letzt auch noch OS X 10.10 auf den Markt kommen.

QUELLEGiga.de
TEILEN

10 comments

  • Also vom Support kann ich euch bereits ein Lied singen! Hatte nach einem offensichtlichen Displayfehler (iPhone 5) über sechs Wochen lang Probleme und musste das Gerät zweimal einsenden - trotz AppleCare. Und bezüglich Betriebssystem: OSX ist zum Arbeiten super, mir gehts ja auch um die Ausstattung der Geräte! Diese wird dem Preis einfach nicht gerecht! Was hat ein Grafikchip von Intel in einem MacBook Pro verloren? Darf man von der Pro-Serie keine dezidierte Grafikkarte verlangen? Lg
  • es geht gar nicht darum ob alte oder neue technologie. es geht darum dass die verbauten teile einfach mit dem betriebssystem harmonieren. was bringt mir die beste grafikkarte wenn die Kühlung des notebooks nicht ausreicht um soe voll zu belasten
  • Hallo, wenn ich mir das Bild anschaue, dann fällt mir aber auf, das zwischen dem 01.06. und dem 05.06.2014 und ebenfalls zwischen dem 13.06. und 17.06.2014 eine Konferenz stattfindet. Da liegt doch der eigentlich gedachte Termin vom 09.06. bis zum 13.06. genau in diesem Zeitraum.
  • Der Preis der Appleprodukte ist hoch, ja. Aber deren Support sucht Seinesgleichen! Und ich zahle lieber etwas mehr für Dich hochwertige Produkte und habe dafür im seltenen Supportfall exzellente Hilfe.
  • Naja dafür hast du dann was gespart und kannst die für den Differenzbetrag zu einem Macbook gleich wieder das Neuste vom Neuen kaufen. Versteht das nicht falsch, ich bin leidenschaftlicher Apple User, aber deren Produktpolitik bzw. Preisgestaltung ist meiner Meinung nach einfach nur unverschämt!
  • @hugo: was ist an einem neuen Samsung-Notebook alt? Vielmehr sind Apples Macbook Pros ziemlich schlecht ausgestattet. Beispielsweise hat die 13'' Variante keine dezidierte Grafikkarte onboard. Der Pro-Serie wird das wohl kaum gerecht oder? Und ja ich habe selbst ein MBP 13''. Da sind die kleinen Modelle von Samsung eine kleine Ewigkeit vorraus! Aber auch die anderen Modelle sind den verlangten Preis kaum wert. Teilweise sind Modelle mit vergleichbarer Ausstattung bei der Konkurrenz um nahezu die Hälfte zu haben. Außerdem gibt Apple Preisänderunge nie an die Kunden weiter - Beispiel Preisverfall bei SSDs. Lg
  • Mich würde mal interessieren ob all die Jammerer, die ständig neue Produkte von Apple und anderen fordern, auch immer die neuesten kaufen? Ich finde den Produktzyklus mehr wie ausreichend, im Gegenteil, so ein Notebook reicht locker für 3 Jahre. Kauft man ein Samsung hat man bereits ein altes Gerät vor man es auspackt! Soooo toll ist das dann auch nicht... Auf was für einem Gerät wurde z.B. dieser Artikel geschrieben?