VW Apple Watch-App

Einer der größten Autohersteller der Welt, VW, hat nun angekündigt, dass man speziell für die Apple Watch eine App entwickelt habe – soviel zur guten Nachricht. Die Schlechte ist, dass die App vorerst nur für den US-Markt gedacht ist. Wann die App dort genau im App Store einschlagen wird, wurde aber noch nicht verraten.

Welche Fahrzeuge werden unterstützt?
Zunächst wird ein Fahrzeug benötigt, das Car-Net unterstützt. Bei vielen Autos ab dem Baujahr 2014 (zB Beetle, CC, Eos, Jetta, Passat und Tiguan) ist dies bereits der Fall. Ab dem Jahr 2015 kommen der Golf, Golf GTI, Golf R, Golf SportWagen und e-Golf hinzu. Bei diesen Fahrzeugen wird aber nicht der komplette Funktionsumfang der App unterstützt. Dies soll dann ab dem Jahr 2016 der Fall sein.

Was wir die App bieten?
Beispielsweise können Türen geöffnet und verriegelt, sowie deren Zustand (ob offen oder geschlossen) überprüft werden können. Dies gilt auch für die Fenster und ein eventuell vorhandenes Schiebedach. Sollte einmal der Parkplatz des Autos nicht mehr gefunden werden, kann die Apple Watch dem Besitzer den Weg zeigen. Lichtsignale des Fahrzeuges sollen das Finden zusätzlich erleichtern.
Des Weiteren können besorgte Eltern auch den Nachwuchs überwachen und die momentane Geschwindigkeit anzeigen lassen, aber auch Geschwindigkeitsgrenzen (inkl. Warnung) festlegen. Es kann sogar das Gebiet festgelegt werden, in dem sich das Auto bewegen darf. Verlässt es die vorgegebene Zone, werden auch hier die Eltern „verständigt“. Natürlich wird man auch über den Füllstand des Tanks bzw. Akkus informiert und kann Einstellungen bei der Klimaanlage vornehmen.

VW hat sich sicherlich den US-Markt deshalb ausgesucht, da es hier im Verhältnis viele Apple Watch-Besitzer geben wird. Es wird aber sicherlich nicht so lange dauern, bis die App auch bei uns verfügbar sein wird und auch andere Autohersteller nachziehen werden.

QUELLETechcrunch
TEILEN

5 comments

  • Warum sollte ich extra ein neues Auto kaufen, nur weil es von der Apple Watch unterstützt wird ? o_O Ich bin wahrscheinlich einer der größten Kritiker, auch von Apple. :-p Aber die Funktionen hören sich schon witzig an. Bald wird sowas in allen Autos eingebaut sein, mit allen Smartwatch funktionieren. Die Zukunft ist jetzt.
    • Dass ich dich damit gemeint habe, gegen diese Unterstellung verwehre ich mich aufs Schärfste. ;-) Und dieses "Bald" hören wir doch auch schon seit Jahrzehnten. Die schöne Utopie von der digitalen Welt. Dumm nur, dass die Kosten zu hoch sind, als dass die Menschen für diese Spielereien bezahlen würden. Wo sind denn die hunderten Modellen mit SiriEyesFree oder Android-Anbindung? Gibt es nicht, horrende Aufpreise sind nötig. Und jetzt bietet VW eine App(!!), die vollumfänglich vielleicht, möglicherweise, unter Umständen ab 2016 vollständig mit der Apple Watch kompatibel sein wird. Autohersteller sind nicht mal willens, Updates für ihre eigene Software anzubieten, mal davon abgesehen, dass die sich wohl keine Programmdesigner leisten können. Ist das die Zukunft, die bald jetzt schon da ist? Ich hoffe nicht, sonst sehe ich schwarz.
  • Die Uhr ist überteuert und nicht eigenständig ohne iPhone richtig nutzbar. Das was die Uhr da kann Tür auf und zu macht man mit der Fernbedienung...es ist und bleibt vorerst ein Produkt was noch in den Babyschuhen steckt für mich.
  • So wie bei SiriEyesFree? Oder CarPlay? Und volle Unterstützung ab 2016, also vielleicht möglicherweise wenn die neue Apple Watch rauskommt. Gibt es irgendeinen Käufer - außer unseren treuen Leser Sascha M. - der sich ein Auto kaufen wird nach der Unterstützung durch die Apple-Watch?