Bildschirmfoto 2015-08-25 um 08.01.03

Es ist immer wieder sehr interessant zu sehen, wie große Automobil-Hersteller die IT-Konzerne aus den USA wahrnehmen und auch einschätzen. So wurde nun bekannt, dass Volvo fürchtet, Google und auch Apple in einigen Jahren als Konkurrent gegenüber zu stehen und nicht mehr als Partner. Speziell im Bereich der selbstfahrenden Fahrzeuge sei Google meilenweit voraus und man habe noch keine Ahnung, wie sich das Thema in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln wird. Zwar forsche man bei Volvo auch, aber man habe noch nicht die passende Software für die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge – Apple und Google anscheinend schon.

Man will kooperieren
Sollten Google oder auch Apple auf Volvo zukommen, kann man sich hier vorstellen, einen Dialog zu finden, um an neuen Produkten zu arbeiten. In den Augen vieler ist dies schon fast eine Einladung von Volvo zusammen mit Apple ein selbstfahrendes Fahrzeug zu entwickeln. Klar ist, dass Apple und Google an einem eignen Konzept tüfteln und keiner genau weiß, was auf uns zukommen wird. Vielleicht wird Apple in 5 Jahren in die Autoindustrie einsteigen, um hier neuen und frischen Wind hineinzubringen. Es kann aber auch sein, dass man zusammen mit einem Autobauer kooperieren wird, um das Ziel zu erreichen. Es wird auf jeden Fall spannend – die Bedrohung Apple wird aber auch in der Automobilbranche langsam wahrgenommen.

TEILEN

3 comments