Screen_Shot_2015-09-25_at_9.31.58_AM.0.0

Das Thema virtuelle Realität wird dank Facebook und auch anderen Medien immer weiter gepusht. Auch die Filmbranche hat diese Technologie schon für sich entdeckt und gibt die ersten Trailer für Horror-Filme in Auftrag, um die Kunden noch besser zu fesseln. Doch Apple scheint bei diesem Thema überhaupt keine Regung zu zeigen und lässt den Kelch irgendwie an sich vorbeiziehen – oder doch nicht?

Viele Experten sind der Meinung, dass Apple schon lange diesen Trend verfolgt und mit dem iPhone 7 erstmals darauf einsteigen könnte. Die Dual-Kamera des Plus-Modells könnte der erste Hinweis drauf sein. Mit dieser Kamera kann man vermutlich nicht nur 3D-Bilder schießen, sondern vielleicht auch einen virtuellen Rundgang durch das Wohnzimmer erstellen. Somit könnte Apple mit nur einem Gerät gleich zwei Bereiche abdecken.

Die Hardware fehlt?
Doch was ist mit der passenden Hardware oder einer Brille für das iPhone? Im Moment gibt es gute und passende Brillen für das iPhone von Drittanbietern. Vielleicht setzt Apple hier weiterhin auf diesen Zweig und lässt die Zubehör-Industrie für sich arbeiten. Es könnte aber auch sein, dass Apple eine eigene Brille veröffentlichen könnte und diese gratis zum iPhone 7 Plus dazu gibt.

TEILEN

2 comments