In letzter Zeit haben auch wir sehr viele iOS 7-Konzepte vorgestellt und das schon lange erwartete iTV von Apple ist in diesem Bezug in den Hintergrund gedrängt worden. Nun hat aber Sam Beckett mit einem interessanten iTV-Software-Konzept versucht, den potentiellen Apple-Fernseher – oder zumindest seine Bedienung – wieder etwas ins Rampenlicht zu rücken. Bei diesem Konzept steht das iPad mini als zentrale Bedienungseinheit des TVs im Vordergrund. Auch Siri wurde als Bedienungselement eingebaut. Wir finden das Konzept gut gelungen und hätten absolut nichts dagegen, wenn wir eventuell in einigen Jahren so vor unserem iTV sitzen würden.

 Was haltet ihr davon?

TEILEN

4 comments

  • Wow. Dieses Konzept hat das Potential mehr als nur eine bestehende Grenze zu sprengen. Zwar bezweifle ich, dass Apple einen Fernseher bauen wird, aber mit AppleTv wäre die Plattform vorhanden. Sofern genügend Apps vorhanden sind würde sich das Konzept ähnlich schnell verbreiten wie das IPhone. Und zwar unabhängig davon welche technischen Hardwareänderungen (Stichwort: Auflösung) gerade am anrollen sind. Um es mit einem alten Satz abzurunden: Veni , vidi, vici
  • Ja das ist leider zu schön um wahr zu sein. Aber für sowas ist Apple momentan leider viel zu engstirnig und man hat das Gefühl dass die Entwicklung bei Apple stehen geblieben ist seit Tim Cook am Ruder ist. Die versuchen ja nur noch den Gewinn zu optimieren und die bestehenden Produkte werden ausgeschlachtet aber von neuen Innovationen fehlt jede Spur.
  • wow das finde ich echt gellungen irgendwo war ja mal das Gerücht das zum Fernseher 4 weitere kleine Tabletts optional geliert werden können und eines ist fix dabei ich könnte mir das sehr gut vorstellen.
  • gefällt mir sehr gut, dass einzige das man ändern könnte ist, das man ie ganze bediengung am ipad/iphone macht und das man fernseher nur das bild sieht, also das recording und teletext alles am ipad/iphone und das reine bild am tv