Wie inzwischen bekannt ist, plant Apple seine Aufträge für Prozessoren bei Samsung im Jahr 2013 auslaufen zu lassen und danach auf eigene bzw. andere Hersteller (zB TSMC) zu setzen. Natürlich war man der Meinung, dass dieser Verdienstentgang für Samsung durchaus schmerzhaft sein würde. Wie jetzt aber Digitmes Research aufhorchen lässt, ist es angeblich eher unwahrscheinlich, dass der Verlust Apples als Kunden eine bedeutende Auswirkung auf Samsung haben wird.

Samsung wird voraussichtlich die freien Kapazitäten zu einem Großteil mit dem eigenen Wachstum an Smartphones und Tablets und auch mit Aufträgen anderer Hersteller kompensieren können. Dies ist ein interessanter Ausblick seitens Digitimes Research, denn momentan sind die Kapazitäten von Samsung mit ca. 70 % von Apple ausgelastet und nur ca. 30 % sind für den Eigengebrauch bestimmt.

Wir sind gespannt, ob Samsung wirklich genug Zeit hat, um so schnell andere Kundschaft zu finden bzw. die Eigenproduktion anzukurbeln.

TEILEN

4 comments