Sony Apple News Österreich Verlust Logo Playstation

Der Markt rund um Smartphones und TV-Geräte wird immer härter und die Konkurrenz wird immer stärker. Genau diese Mischung hat schon viele Unternehmen den letzten Nerv geraubt und in die Insolvenz getrieben. Nun scheint es auch bei Sony soweit zu sein, dass man sich überlegt die beiden Sparten aufzulösen und nicht mehr weiterzubetreiben. Wahrscheinlich wird der Konzern die Technologie dahinter an ein anderes Unternehmen verkaufen.

Nächster Smartphone-Hersteller am Ende
In den letzten Jahren hat es einige Hersteller wie beispielsweise BlackBerry oder auch Nokia getroffen, die von der Smartphone-Flut überrollt worden sind. Vielleicht kann man sich bei Sony noch dazu überwinden eine kleinere Produktpalette anzubieten, um die Sparte weiterhin aufrecht zu erhalten. Es wird interessant, wie es weitergehen wird, aber ein Verlust von 1,9 Milliarden US-Dollar spricht eigentlich klar gegen eine Weiterführung der Sparten.

QUELLEDerstandard
TEILEN

2 comments

  • Also nachdem sie die Vaio Sparte abgegeben haben, jetzt das? Was kommt als nächstes? Kameras... Schlussendlich wird Sony wohl nur noch auf die PS Sparte zusammenschrumpfen und in spätestens 10Jahren ganz verschwinden, wenn auch Konsolen nicht mehr in ihrer eigentlichen Form gebraucht werden. Wenn man den Vorstellungen einiger Szenekennern glauben kann, dann wird Game Streaming irgendwann die Konsolen obsolet machen.