BlackBerry RIM in der Krise - neues Konzept

Diesmal haben die Medien, und auch wir, Samsung zu Unrecht verurteilt, Werbung gegen Apple gemacht zu haben. Viele können sich sicherlich noch an den „Wake-Up“ Flash-Mob vor einem Apple Store erinnern, wo man versucht hat Apple „Jünger“ mit einem Schild davon zu überzeugen, keine Apple-Produkte zu kaufen. Dieses Video ging wie Lauffeuer durch die Presse und jeder beschuldigte Samsung die Aktion durchgeführt zu haben. Samsung hat sich zu dieser Aktion nie geäußert. Nun hat sich aber RIM dazu bekannt, für diese Aktien verantwortlich gewesen zu sein.

Leider konnte RIM die Werbeaktion auch nicht ganz erklären und meinte nur, dass die Aktion ihren Zweck erfüllt habe und man dadurch vielleicht den ein oder anderen Smartphonebesitzer dazu gebracht habe, umzudenken und auf eine andere Marke umzusteigen. Wir sehen diese Situation jedoch etwas anders und meinen, dass sich mit dieser Aktion RIM nur geschadet hat, da man nicht von Anfang an kommuniziert hat, welches Unternehmen eigentlich dahinter steckt. So hat den anfänglichen „Werberummel“ nicht RIM sondern Samsung abbekommen.

Hier nochmals das Video:

TEILEN

5 comments