USB-Type-C

Es war bereits mit dem DVD-Laufwerk so und auch mit anderen Technologien, die Apple viel früher als andere Hersteller aus dem Sortiment genommen hat und einfach nicht mehr unterstützte. Nun scheint es auch dem herkömmlichen Kopfhörer-Anschluss an den Kragen gehen und das nicht nur bei Apple, sondern auch andere Hersteller denken darüber nach. Wie nun bekannt geworden ist, möchte man den neuen USB-C-Standard auch für Kopfhörer verwenden, um hier einen neuen Standard für alle Hersteller zu schaffen – ja, auch Apple!

Zahlreiche Android-Hersteller wollen dem Bespiel von Apple folgen und auf einen neuen Anschluss setzen, der deutlich mehr Potential hat als der alte Klinkenstecker. Diese können nämlich deutlich weniger Informationen übertragen als ein USB-C-Stecker und auch die angeschlossenen Geräte könnten deutlich mehr Daten verarbeiten, als es jetzt der Fall ist. Ob die Audio-Qualität auch so gut ist, wie man sich dies vom klassischen Kopfhörer vorstellt, werden die ersten Tests zeigen. Fest steht, dass die Tage des Klinkensteckers gezählt sind und man sich nach anderen Alternativen umsieht.

 

QUELLEUSB.org
TEILEN

2 comments

  • Der große Vorteil von digitaler Übertragung ist, dass die Soundqualität von der Qualität des D/A Wandlers abhängt... man ist also nicht auf den D/A Wandler des Smartphones abhängig... für den Preisbewussten oder weniger anspruchsvollen reicht also ein Billigvariante... der Audiophile Freak kann sich einen Kopfhörer für höhere Ansprüche mit entsprechender Wandlereinheit zulegen... ich hoffe das Angebot dafür wird entsprechend groß ausfallen....