Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Apple geht es offensichtlich zu langsam! Nun sind nämlich via Foss Patents Briefe vom Unternehmen aufgetaucht, die belegen, dass einige US-Händler bereits vor zwei Wochen dazu aufgefordert wurden, den weiteren Verkauf des Galaxy Tabs 10.1 und des Galaxy Nexus zu unterlassen. Apple beobachtet die Händler-Szene also genau und mahnt schwarze Schafe ab.

Wie immer gibt es aber verschiedene Betrachtungsweisen der momentanen Situation. So ist Apple der Meinung, dass die einstweilige Verfügung einem eindeutigen Verkaufsverbot gleichkommt. Samsung sieht das gewohnheitsmäßig etwas anders und ist der Meinung, dass Restbestände von Händlern durchaus noch verkauft werden könnten. Einige Händler sehen das anscheinend auch so.

Am 6. Juli hat ein US-Gericht übrigens der Berufung Samsungs in Bezug auf das Galaxy Nexus statt gegeben. Es darf also wieder verkauft werden. Das Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 bleibt hingegen aufrecht. Apple hatte bis 12. Juli Zeit eine Stellungnahme abzugeben. Wir werden also bald erfahren, wie die endgültige Entscheidung der US-Gerichte in diesem Fall aussieht.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel