upc

UPC ist in Österreich dafür bekannt, wirklich gutes und stabiles Internet zu liefern und es kann auch seit Längerem im Bereich Festnetz bei Unternehmen punkten. Nun will man auch im Bereich des Mobilfunkes weitere Ressourcen erobern und  schrittweise in den Markt einsteigen. Seit Dezember 2014 ist das Unternehmen als virtueller Netzbetreiber (3-Netz) im Mobilfunk tätig, aber man hat sich mit den derzeitigen Angeboten noch nicht in den Kampf um die Kundschaft eingemischt und überlässt den anderen Mitbewerbern den Markt. Aber auch so ist der Kundenstock im letzten Jahr gestiegen. Insgesamt (Fernsehen, Internet u. Festnetz) ist die Anzahl jener, die UPC-Dienste in Österreich nutzen auf 1,35 Mio. gestiegen, was einem Zuwachs von 3,4 Prozent entspricht.

Bestandskunden und dann erst Werbung
Wie es scheint, möchte das Unternehmen zuerst in den eigenen Reihen und mit gebündelten Angeboten Kunden anwerben, um sich einen kleinen Kundenstock aufzubauen. Nach einer Evaluierungs-Phase wird der Konzern dann entscheiden, ob aggressiver um Kunden geworben werden wird.

QUELLEFZ
TEILEN

3 comments

  • Die haben mit Abstand den schlechtesten Support von allen anbietern. Ich möchte da nie wieder Kunde sein weder Firmentechnisch noch Privat. Auch wenn die am billigsten wären würde ich dort nich mehr hin wechseln weder mit TV, Mobilfunk noch Internet. Entweder es funktioert tadellos oder man hat nur Störungen bei denen....war Firmentechnisch als auch Privat eine Katastrophe. (leider)
  • Schleichwerbung?! ;) Bin gespannt wie sich der Mobilfunkmarkt in der nächsten Zeit entwickeln wird. Irgendwann müssen "die Großen" mal mit den Preisen wieder herunter, um nicht noch mehr Kunden zu verlieren. Wird interessant...