screen-shot-2016-03-03-at-3-39-38-pm

Apple hat noch keine VR-Brille auf dem Markt, dennoch wird der Ton zwischen Oculus-Rift und Apple immer härter. Man hat sich bereits über Patente von Apple beschwert, welche die Entwicklung einer VR-Brille erschweren und nun spricht der Erfinder der Brille davon, einen Mac nicht zu unterstützen, bis Apple in der Lage ist einen guten Rechner zu bauen. Dies ist ein klarer Angriff gegen die Rechner aus Cupertino und auch eine klare Aussage, ob man Macs unterstützen wird oder eben nicht.

Apple hat sich darüber noch nicht geäußert, aber man kann es in Cupertino auch als Kampfansage verstehen, um hier weitere Bemühungen zu starten. Vielleicht wissen die Entwickler der Oculus-Rift aber auch deutlich mehr als wir und versuchen jetzt schon sich von Apple zu distanzieren, weil es vermutlich bald eine eigene Lösung von Apple geben wird.

TEILEN

Ein Kommentar