apple_logo2

Bislang dominierten eher die „Billigmarken“ wie Xiaomi die Smartphone-Landschaft in China und Apple konnte sich nicht so richtig etablieren. Nun scheint aber ein großer Wandel im Land der Mitte stattzufinden. Man steigt immer mehr auf teuerere Smartphones um und davon profitiert Apple natürlich sehr stark. Insgesamt konnte Apple im letzten Quartal rund 14,5 Millionen Smartphones verkaufen und erreicht damit einen Marktanteil von 14,7 Prozent. Damit ist der chinesische Markt stärker als der amerikanische Hauptmarkt und Apple sieht hier nochmals mehr Potential als in den USA. Knapp hinter Apple liegt Xiaomi mit 13,7 Prozent Marktanteil.

Fokus wird auf China gesetzt
Wie es scheint, wird Apple in den nächsten Jahren immer mehr den Fokus auf das Land der Mitte setzen und das könnte durchaus bedeuten, dass Produkte schneller in China verfügbar sein könnten als beispielsweise in Europa. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt und durch den Wirtschaftsboom steigt die Anzahl jener Leute, die sich auch ein Apple-Produkt leisten können. Dadurch wird sich Apple verstärkt auf diesen Markt konzentrieren müssen, um auch von diesem Wachstum profitieren zu können.

QUELLEIDC
TEILEN

3 comments