Phil-Schiller-Portrait-Apple_336_384

Apple hat kurz vor dem neuen Jahr noch einige Umstellungen in der Führungsebene vorgenommen, die man so in der Form nicht erwartet hätte. Kein Mitarbeiter wurde degradiert, sondern übernimmt nur andere bzw. zusätzliche Aufgabenbereiche. So ist Phil Schiller nun auch für die komplette App Store-Sparte zuständig und verwaltet somit mittlerweile 6 verschiedene App Stores, die es zu warten und zu pflegen gilt. Dies dürfte aber auch eine direkte Reaktion darauf sein, dass der Mac App Store nicht mehr so erfolgreich ist, wie eigentlich angenommen und apple hier etwas unternehmen muss.

Auch der etwas schwerfällige Start des watchOS Stores ist ein Problem welches sich Phil Schiller widmen muss und wobei hier die Frage aufkommt wie er an das Thema herangehen wird. Klar ist, dass das Unternehmen sowohl den tvOS Store und auch den watchOS Store komplett neu aufbauen muss und dies sicherlich eine kleine Mammutaufgabe ist, die man nicht so einfach bewältigen kann.

Zudem hat Apple die zuletzt vakante Stelle des COO besetzt. Diese Aufgabe wird in Zukunft Jeff Williams übernehmen, der schon bei der Entwicklung der Apple Watch und ResearchKit eine wichtige Rolle gespielt hat. Ein Bekenntnis zur Wichtigkeit der Hardwareentwicklung im Unternehmen gibt es schließlich noch mit der Bestellung von Johny Srouji zum Senior Vice President. Er zeichnet vor allem für die Entwicklung der in iPhones und iPads genutzten ARM-Prozessoren verantwortlich.

QUELLEApple
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel