touchid-sensorconfig-20130910

Es ist war wohl keine kluge Idee seitens Apple einen Error einzubauen, der die Reparatur der Touch ID von Drittanbietern völlig unmöglich macht. Apple beharrt weiterhin darauf, dass es sich dabei um ein Sicherheitsmerkmal handelt und nicht um einen Zwang, das iPhone bei einem Fehler direkt bei Apple reparieren lassen zu müssen. Doch dies wird dem Konzern nicht abgekauft und man versucht nun gegen Apple vorzugehen. Anwälte wollen die Sachlage von einem Gericht unter die Lupe nehmen lassen, um die Chancen gegen Apple abzuschätzen.

Es war schon im Vorfeld abzusehen, dass Apple hier ins Kreuzfeuer der Kritiker kommen wird und dass der Konzern eine Klage nur dann abwenden kann, wenn man sich dazu entscheidet, den Fehler wieder rückgängig zu machen. Anscheinend wird dies aber nicht passieren und somit legt es Apple auch auf einen Streit den mit den Geschädigten an. Ob dies wirklich der richtige Weg ist, bleibt abzuwarten.

TEILEN

10 comments

  • Wenigstens weiß man es jetzt. Ist ja genauso wie die meldung, dass das ladekabel nicht zertifiziert ist. Ich finde apple hat ein gutes recht dazu. Und datenschutz ist wichtig. Aber es wäre wie schon erwähnt sicher kein schlechtes ding, das netzwerk in manchen regionen zu vergrößern, dass man echt nur sein iphone abgibt einen kaffee trinken geht und dann das ding wieder abholt. Das wäre service. Reparatur anmelden, abschicken, und dann wieder zurück bekommen ist eine lange zeitspanne. Und oft ist man nicht in der nähe von einem zertifizierten servicepartner.
  • Sollen die ruhig. Werden die schön damit auf die Nase fallen. Da klagt mal wieder jemand, der alles billig-billig haben will, ohne zu verstehen worum es überhaupt geht. Naja, wir Menschen kapieren es eben erst, wenn wir 50,000 $ ausgegeben haben und es ein Richter erklärt.
  • Auch im super qualitativ hochwertigen heise Forum sind Gerüchte zu lesen, man könne sein iPhone nur bei Apple reparieren lassen. Woher stammt dieses Gerücht? In D geht man zu Gravis oder anderen autorisierten Händlern, in Ö zu McShark, nur um die größten zu nennen. Es gab auch Zeiten vor europäischen Apple Stores.
  • Ungünstig ist es. Vor allem wenn es schnell gehen muss. Aber mal ehrlich. Drittanbieter die irgendeinen schrott produzieren. Man nehme mal das beispiel mit defekten ladekabeln. Es wäre sinnvoller von seiten apple ein netzwerk von authorisierten partnern aufzubauen, die mit teilen versorgt werden. Dann wäre das alles kein problem.