Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Im Fall Samsung vs. Apple werden immer pikantere Details über die Machenschaften von Samsung bekannt. Es ist fast nicht zu glauben, aber auch der Tod von Steve Jobs wurde von den Managern als Angriffspunkt verwendet. Man kann in einigen Mails zwischen führenden Mitarbeitern von Samsung eindeutig herauslesen, dass man geglaubt hat, dass die Apple-Fangemeinde durch den Tod von Steve Jobs geschwächt sei und man den Glauben an Apple verlieren würde. Aus diesem Grund hat das unternehmen in dieser Zeit die Anti-iPhone-Werbung noch verstärkt, um den „trauernden Apple-Fanboy“ von Samsung zu überzeugen.

Samsung geht über Leichen
Diese Aussage ist zwar etwas heftig, dennoch kann man es so versinnbildlichen! Samsung hat jede Schwäche von Apple dazu genutzt, um seine eigenen Vorteile in den Vordergrund zu stellen und um zu demonstrieren, dass die eigenen Geräte deutlich besser sind. Ob man den Tod eines Menschen auch dazu nutzen muss, oder nicht, ist eher eine ethische Frage, die von vielen hier sicherlich als „unnötig“ abgetan wird. Wir sind gespannt, wie sich Samsung aus diesem Schlamassel wieder herausreden wird und finden es einfach nur geschmacklos.

QUELLE9to5mac
TEILEN

2 comments