Tim Cook Apple CEO

Wie eindeutig aus der Biografie von Steve Jobs hervorgeht, war die Grundabneigung von Steve Jobs gegenüber Samsung und auch Google sehr groß. Steve Jobs ließ sich sogar zu einem Kommentar über den nuklearen Krieg gegen die beiden Unternehmen hinreißen. Daher ist es sehr gut vorstellbar, dass auch Steve Jobs die treibende Kraft hinter den etlichen Prozessen gegen Google, Motorola oder Samsung war. Wie nun aus einem Bericht von Reuters hervorgeht, konnte man diese Annahme nur bestätigen. Tim Cook spielte in diesem Szenario lange keine Rolle und mischte sich in die Machenschaften von Steve Jobs nicht ein. Als der Apple-Mitgründer aber verstarb, musste Tim Cook das Erbe und die damit verbundenen Prozesse weiterführen.

Tim Cook wollte es nie!
Anscheinend war Tim Cook immer sehr abgeneigt von den vielen Streitigkeiten, die Jobs angezettelt hat und wollte diese meisten außergerichtlich einigen. Tim Cook war dadurch gezwungen, sowohl die Zulieferkette als auch andere geschäftliche Verhältnisse zu beenden oder zu verändern. Eine Einigung mit dem Unternehmen war leider zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich!

Vielleicht wird alles besser…
Die Prozesse von Apple laufen langsam aber sicher aus und Tim Cook versucht immer mehr seinen Einfluss als CEO geltend zu machen und geht in Verhandlungen mit Google oder auch Samsung. Vielleicht können sich die Unternehmen bald alle „vertragen“ und das Geld wird nicht mehr in den Rachen der Rechtsanwälte gesteckt, sondern in die Erforschung von neuen Technologien. Mit Tim Cook könnte dies möglich gemacht werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel