In der gestrigen Rede von Tim Cook vor seinen Aktionären hat der CEO von Apple den Finanzkurs von Apple stark verteidigt und versuchte die Aktionäre weiter zu beschwichtigen. Man sitze nicht auf dem Barvermögen, was ca. 137 Milliarden Dollar entspricht, sondern investiere das Geld in Forschung, Entwicklung und den Kauf von ausgesuchten Unternehmen. Laut Tim Cook sei man immer auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten und nach neuen Firmen, die man in das Unternehmen integrieren könnte. Dennoch halte man an den Finanzplänen fest.

Klage wegen Barreserven „lächerlich“
Tim Cook hat sich auch bezüglich der Klage eines Großaktionärs geäußert und bezeichnet dieses Verhalten als „dümmlich“. Dennoch werde man den Vorschlag des Aktionärs prüfen und vielleicht nochmals einen Rückkauf von Aktien in Betracht ziehen. Durch den Rückkauf von Aktien würden sowohl die Dividenden als auch die Aktienkurse von Apple weiter steigen, was Großaktionäre besonders freuen wird. Wir sind sehr gespannt, was Apple schlussendlich mit seinem Bargeld machen wird.

TEILEN

3 comments