Tim Cook Apple CEO

Der wohl mächtigste Mann der IT-Branche, Tim Cook, hat einen sehr großen Schritt im Bereich seines Privatlebens gemacht und sich in einem Artikel für das amerikanische Wirtschaftsmagazin „Businessweek“ als schwul geoutet – Zitat: „Ich bin stolz, schwul zu sein“. Wir finden diesen Schritt wirklich bemerkenswert und verneigen uns vor diesem Mut in solch einer Position dieses Statement abzugeben. Für die IT-Branche selbst dürfte dies ein weiterer Schritt in die richtige Richtung sein, da die Sexualität eines Menschen nicht mit der Arbeitsleistung verbunden werden soll.

Zwar war dieser Fakt vielen Mitarbeitern von Apple schon bekannt, dennoch will sich Tim Cook weiterhin für die Rechte von Schwulen und Lesben in der Firma einsetzen und appelliert auch an andere diesen Schritt zu gehen. Wir finden, dass Apple in diesem Bereich wirklich eine große Rolle spielt und auch diverse Aktionen, die von Apple getragen werden, immer wieder auf diese Thematik hinweisen.

 

QUELLEORF
TEILEN

21 comments

  • Lasst Euch doch nicht von dummen Trollen wie "yoyo" verarschen... ;-) @ Topic Ich finde es eigentlich auch sehr schade, dass man sich heutzutage noch outen muss. Andererseits finde ich es ebenso eigenartig, dass man auf seine sexuelle Orientierung "stolz" ist. Versteht mich nicht falsch. Ich bin der letzte, der homophob ist, aber ich bin schließlich auch keineswegs stolz hetero zu sein. Stolz kann man auf Errungenschaften sein, aber nicht auf Dinge, die man sich sowieso nicht aussuchen kann.
  • Ob schwul oder nicht. Dieser mann hat das sagen bei einem der mächtigsten unternehmen der welt. Und hat somit eine mehr als große verantwortung. Wenn man nur bedenkt dass er immer uns alle zufriedenstellen muss. Es gibt sehr viele schwule und lesben auf der welt. Obwohl man sie überall finden kann sind sie meiner meinung nach noch nicht voll integriert udnes wird von genau so vielen nicht tolleriert. Man bedenke das auch die USA ein land sind das sich nicht allem offenherzig gegenüber verhält und aus politischer sicht genau so über vieles gespaltene meinungen hat. Ich hab respekt vor diesem mann dass er sich öffentlich dazu bekennt. Leider ist es so das schwul sein noch keine selbstverständlichkeit auf dieser welt ist oder in das weltbild der meisten passt. Wenn sich irgendwer in irgendwo dazu bekennt geht das an den meisten von uns spurlos vorbei und wenn man uns davon erzählt ist es uns eigentlich egal. Daher mein großer respekt an tim cook. Jeder kennt ihn oder kann mit seinem namen was anfangen. Er ist nicht nur führungskraft eines riesen unternehmens sondern steht auch im öffentlichen leben. Und er hat sich was getraut was vielen nicht passen wird, vielen egal ist und viele gut finden.
  • Also manche hier verstehe ich nicht ....Muss auch nicht alles verstehen. .....kann man aber bei hier nicht einfach so Leute sperren???ich bin auch nicht gerade begeistert wenn wer Schwul ist aber es soll jeder machen was er will und wie er meint. Was hat ein Produkt mit Schwul zu tun ?? Yoyo ist sicher erst 10 Jahre.
  • Na wenn ihr sonst nichts wichtiges zu berichten habt, ist das doch mal ne Nachricht. Allerdings verschont mich bitte mit Internas der Mitarbeiter von Apple, das interessiert nicht genauso viel, wie der Speiseplan in der Apple Kantine. Wenn Eure Berichterstattung auf ein solches Niveau herab rutscht, stricht mich bitte aus Eurem Verteiler...
    • Was ist daran jetzt niveaulos?? Das ist eine Schlagzeile die sogar der Standard und die New York Times aufgegriffen haben. Ist doch ein schritt in die richtige Richtung, also warum sollte man darüber nicht berichten? Achja und wenn es dich nicht interessiert, dann einfach weitersollen!! #http://derstandard.at/2000007505870/Apple-Chef-Tim-Cook-Bin-stolz-schwul-zu-sein http://www.nytimes.com/aponline/2014/10/30/us/ap-us-tim-cook-comes-out.html?_r=0
    • Allein in Deutschland gibt es über 20 Zeitschriften die sich allein mit den heterosexuellen Beziehungen der Stars beschäftigen. Inzwischen berichten selbst die ÖR in 10 Minuten-Beiträgen von Hochzeiten und Scheidungen. Wer mit wem und warum ist Smalltalk in jedem Büro, nicht zu vergessen die Gerüchte, wenn sie bei BILD auf Seite 1 sind... Wieso sollte es bei Cookie jetzt plötzlich niveaulos sein, etwa nur weil er homosexuell ist?!
  • Eigentlich erschreckend das man sich in der heutigen Zeit noch für seine sexuelle Orientierung schämen oder gar verstecken muss. Diesen Schritt zu gehen bedeutet meiner Meinung nach viel Mut und Stärke, speziell in einer Position wie die von Tim Cook. Respekt!