Es ist immer wieder sehr interessant anzusehen, wie Apple seine iPhones und iPads in China oder auch Brasilien fertigen lässt. Nur bekommt man von Seiten Foxconn oder auch Apple nur sehen wenig Einblick in diese Firmen und auch Prozesse. Jetzt hat aber „The Atlantic“ einige Fotos veröffentlicht, die in einem der vielen Foxconn-Werke entstanden sind. Auf den Bildern zeigt sich eigentlich ein sehr harmonisches Bild in den Fabriken. Sowohl in den Aufenthaltsräumen als auch in den Fabriken selbst sieht man nicht viele Menschen die „unglücklich“ wirken.

Auch das Freizeitangebot hat uns sehr überrascht. Von Internethallen bis hin zu verschiedenstensten Sportarten kann man bei Foxconn sehr viel „unternehmen“. Einblick in die Wohnanlagen wurde aber nicht gewährt, da diese als privat gelten. Dieser Bereich wäre natürlich noch sehr interessant gewesen, da hier sicherlich deutlich mehr Missstände herrschen als in den Fabriken selbst. Fazit ist, dass sich Foxconn in der Öffentlichkeit als gute und solide Firma darstellen möchte, aber dennoch einiges im Argen liegt. Wir hoffen, dass solche Bilder auch in anderen Foxconn-Fabriken bald zum Alltag gehören.

Alle Fotos im Artikel

TEILEN

4 comments