Tesla-Motors-logo-3

Der Tesla 3 ist eines der wohl beliebtesten Elektrofahrzeuge, die es im Moment auf der Welt gibt obwohl noch nicht einmal genau bekannt ist, wann er wirklich auf den Markt kommen wird. Nun hat Tesla eine Stellungnahme dazu abgeben und versichert, dass man bis Ende 2018 über 500.000 Fahrzeuge gebaut haben möchte und natürlich auch an den Kunden geliefert haben will. Dieses Ziel scheint im Moment noch sehr ehrgeizig zu sein, da im Moment nicht mehr als 10.000 Fahrzeuge pro Monat gefertigt werden können. In diesem Jahr will man ca. 90.000 Fahrzeuge auf den Markt loslassen und dies ist deutlich weniger als man sich für 2018 erhofft.

Wie stehen die Prognosen?
Fakt ist, dass Tesla die externen Fertiger dazu angewiesen hat alle Bauteile bis spätestens Juni 2017 zu liefern, damit die Produktion des neuen Model 3 starten kann. Elon Musk bestätigt aber auch, dass man erst mit der Fertigung beginnen kann, wenn auch wirklich alle Bauteile vorhanden sind. Dies ist gleichzusetzen mit der Aussage, dass man wahrscheinlich damit rechnet erst später mit der Fertigung der ersten Modell beginnen zu können. Nachdem alle Bauteile vorhanden sind will das Unternehmen noch im Jahr 2017 über 100.000 Autos bauen und auch ausliefern. Dies würde wiederum bedeuten, dass man in der Warteliste von 400.000 Fahrzeugen sicherlich bis Mitte 2018 warten muss.

Tesla müsste schneller produzieren
Das Manko von Tesla ist einfach die Produktionskapazität und genau an dieser muss noch gearbeitet werden. Sollten sich nun andere Autobauer auch auf das Thema E-Auto stürzen, könnte dies für Tesla bis ins Jahr 2018 ziemlich eng werden, da man bei anderen Herstellern schon auf eine bestehende Infrastruktur, Zulieferer und Fertigungsstraßen zurückblicken kann und dann könnte beispielsweise auch bei VW im Jahr 2018 die ersten „guten“ E-Autos vom Band rollen lassen und den Marktanteil von Tesla schmälern. Wir sind gespannt wie sich das Thema weiterentwickeln wird und ob Firmen wie Apple oder Google auch ein Wörtchen mitzureden haben.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel