Tesla-Motors-logo-3

Wir haben schon öfter darüber berichtet, dass Tesla im Moment ein schnelles Wachstum erfährt und immer mehr Einfluss im Bereich der Automobile bekommt. Doch gibt es auch schlechte Nachrichten aus dem so innovativen Unternehmen: Das Wachstum geht offenbar einfach zu schnell vor sich und die Produkte sind beim Release noch nicht gänzlich ausgereift. Aus diesem Grund musste der Konzern schon über 3.000 Fahrzeuge des neuen Model X zurückrufen, um verschiedenste Teile zu tauschen. Die Sicherheit selbst war nie gefährdet, aber man erkennt, dass das Unternehmen noch mit Kinderkrankheiten kämpft.

Model 3 ist gefragter denn je
Viele Experten gehen davon aus, dass Elon Musk sich mit der Produktion des neuen Model 3 komplett überschätzt hat und man bis Ende 2017 nie alle Vorbestellung abdecken kann. Deshalb wird vermutet, dass viele Kunden bis Ende 2018 warten müssen, bis sie ihr Auto bekommen werden. Dies bedeutet aber auch, dass Tesla mit unzufriedenen Kunden rechnen muss und auch die Konkurrenz wird in der Zwischenzeit ein annehmbares Gegenangebot auf die Beine stellen können. Dies könnte für Tesla die erste Bewährungsprobe werden.

Momentan gibt es kaum Konkurrenz
Fakt ist, dass Tesla im Moment praktisch keine Konkurrenz auf dem Markt hat und auch der „Trendfaktor“ nie größer gewesen ist als bei Tesla. Besonders bei jungen Menschen hat Tesla einen Stein im Brett und dies könnte für die Zukunft wirklich sehr wichtig werden. Kein Hersteller kann ein so schnittiges Fahrzeug mit einer ähnlichen Reichweite ausstatten wie Tesla und das ist für die nächsten Jahr ausschlaggebend. Deshalb wird es interessant, ob andere Hersteller wie Google oder auch Apple in diesem Bereich Fuß fassen können.

TEILEN

5 comments