196.708.620

Es ist eigentlich eine ziemlich skurrile Überschrift, mit der wir zunächst selbst nicht viel anfangen haben können. Dennoch ist die Entwicklung im Elektro-Fahrzeug-Sektor einfach unglaublich und wirklich spannend anzusehen. Laut neuesten Informationen über das Mittelklasse-Model Tesla 3 soll dieses Fahrzeug sogar Biowaffen-Angriffe stand halten. Dies soll nur möglich sein, weil der Konzern solch einen guten Luftfilter in das System verbaut, der sogar Kampfmittel außer Kraft setzt. Für viele Allergiker soll dieser Luftfilter ein wahrer Segen sein und man kann sich ungestört im Fahrzeug aufhalten, ohne Angst haben zu müssen, dass Pollen oder ähnliche Fremdstoffe in das Innere des Tesla geraten.

196.708.617

Tesla ist führend
Wenn man sich die verwendete Technologie in den Fahrzeugen selbst ansieht, kann man mit Sicherheit behaupten, dass die Tesla-Modelle bei den verwendeten Technologien sicherlich einen Schritt vor der Konkurrenz sind oder sehr schnell zur Oberklasse aufgeholt haben. Tesla verwendet nur beste Bauteile, die man auch versucht, so gut es geht in alle Modelle zu integrieren, um hier keine Zweiklassengesellschaft zu etablieren. Alle Modelle werden mit den gleichen Komponenten ausgestattet, da es für Elon Musk keinen Sinn macht, Autos mit unterschiedlichen Teilen zu bestücken, die wiederum entwickelt werden müssen.

Schutz vor Biowaffen ist ein Kaufanreiz
Wir konnten es zuerst einfach nicht glauben, aber in manchen Ländern dieser Welt ist ein Schutz gegen Biowaffen ein Kaufanreiz für betuchte Fahrzeughalter und Tesla könnte mit seinen Luftfiltern hier eine Nische eröffnen. Bis jetzt werden schon verschiedene Studien durchgeführt die beweisen sollen, wie gut ein Tesla gegen eine Biowaffe schützt.

 

QUELLEFuturezone
TEILEN

Ein Kommentar