bildschirmfoto-2016-11-16-um-05-29-42

Wer die Rezessionen im App-Store von Apple für Super Mario Run liest wird sehr schnell erkennen, dass ein In-App-Kauf für 10€ für viele Kunden einfach zu viel ist für ein paar Levels Super Mario. Viele sind der Meinung, dass das Spiel das Geld einfach nicht wert sei und Nintendo sehr einfach versucht die Kunden hinters Licht zu führen. Dieser Trend zeichnet sich nun auch bei den endgültigen Verkäufen des Spiels ab. Laut Nintendo wurden schon über 50 Millionen Downloads gezählt aber lediglich 3 Prozent dieser Downloader konnten auch dazu gebracht werden für das Spiel zu zahlen – so die ersten Schätzungen.

Das würde für Nintendo zwar einen guten Umsatz von rund 15 Millionen US Dollar machen (davon gehören aber 4,5 Millionen US Dollar Apple) und dies ist für ein Spiel mit dem Namen „Super Mario“ nicht gerade viel. Pokemon Go konnte diesen Umsatz binnen weniger Tage erreichen und Nintendo hat es mit dem eigenen Spieleklassiker leider nicht geschafft anzuknüpfen. Experten sind der Meinung, dass man einfach einen zu hohen Preis ausruft und dadurch die Kunden abgeschreckt werden. Weiters gibt es einfach zu wenig „Levels“ die den Preis überhaupt rechtfertigen.

Wer von euch hat beim Super Mario Run zugeschlagen und bezahlt?

TEILEN

6 comments

  • @killi1983Was die In-App-Käufe generell betrifft, so geb ich Dir ja recht. Auch ich mach einen Bogen um solche Spiele.In diesem Artikel geht es aber speziell um Super Mario Run. Und deine - durchaus berechtigte  - Kritik passt eben hier nicht dazu. Genau aus diesem Grund, weil es hier keine In-App-Käufe gibt. Du zahlst einmalig 10€ und hast aber ein mMn großes Paket. Lies dir meinen oberen Beitrag durch. 
  • Meiner Meinung nach haben die meisten nicht verstanden, was sie hier kaufen: WELTEN (das eigentliche Spiel):Insgesamt gibt es 24 Level: 6 Welten zu je 4 Level. Neben den normalen Münzen gilt es, 5 rosarote Münzen pro Level zu sammeln. Hat man die alle beisammen - was tw. nicht einfach ist - sammelt man pro Level 5 violette Münzen. Zusätzlich verändert sich aber auch jedes einzelne Level und es wird wieder schwieriger. Hat man 5 violette Münzen gesammelt, muss man 5 schwarze Münzen sammeln und es wird wirklich schwierig. Auch hier verändern sich die Level wieder. Rechnet man das hoch, kommt man auf 72 (!!!) unterschiedliche Level.RALLYE:Auch interessant. Man spielt gegen einen Gegner Online ein beliebiges Level und es geht darum, wer mehr Münzen sammelt. Ein Detail dazu ist nicht uninteressant: Die Hintergrund von Super Mario Run ist - wie fast immer bei Mario - der Gleiche: Bowser hat die Prinzessin entführt und dabei das Königreich zerstört. Dadurch sind alle Toads (unterschiedliche Farben) weggelaufen, geflüchtet,... Gewinnt man also gegen einen Gegner eine Rallye, kommen eine unbekannte Menge an Toads wieder zurück. Veliert man, wandern sie wieder ab. je mehr Toads zurückkommen, desto größer wird das Königreich. KÖNIGREICH AUFBAUEN:Zu Beginn ist das Königreich sehr klein. Mit den Münzen, die man in den Leveln - beliebig oft spielbar - sammelt, kann man im Shop alle möglichen Accessoires kaufen (Hügel, Blumen, Pilzhäuser,...) !!!KEINE IN-APP- KÄUFE!!! Diese Dinge kauft man mit den Münzen. So baut man ein Königreich auf, dass immer größer wird. Und je mehr Münzen man sammelt, bzw. je größer das Königreich wird, desto mehr Charaktere kann man spielen (Mario, Luigi, Toad, Yoshi,...)Mein persönliches Fazit:Ich bin Nintendo-Fan seit 1991, seit Nintendo den ersten Gameboy herausbrachte und man "Super Mario Land" spielte. Mir persönlich gefällt sowohl die Grafik, als auch die unterschiedlichen Komponenten im Spiel, die schlussendlich alle irgendwo doch zusammenhängen. Fad wird es definitiv nicht. Und für den Umfang sind 10€ wirklich nicht viel. Wer sich ein iPhone leisten kann, braucht nicht wegen 10€ jammern - meine Meinung! Und zudem darf man nicht vergessen, dass es jemanden gegeben hat, der dieses Spiel erfand und entwickelte. Ich finde, dass dieser Preis absolut gerechtfertigt ist! 
  • Definitv zu teuer. Für das was geboten wird. Es macht mehr laune meinen nintendo auszupacken und das original zu spielen.Aber man muss den aspekt in app käufe mal als gesamtes sehen. Was kauft man. Zusatzenergie, die sich sonst im 30 minuten takt wieder auflädt, irgendwelche gadgets. Da ist super mario run eher noch harmlos wenn man sich nur mehr levels kauft.Die krönung des ganzen sind die play money pokerräume. Man bekommt chips für den täglichen log in. Hat man keine chips mehr kann man sich welche kaufen. Summe xy für 99 cent usw.  Man gibt geld für spielgeld aus, dessen wert man auch im fall das man gewinnt und das spielgeld vermehrt, nie mehr in echtgeld umgewandelt bekommt.Unter diesem aspekt sollte man mal spiel bzw. Kaufsucht durchleuchten.Ich schaue mir auch immer wieder gratis apps an die die option von in app käufen beinhalten. Der großteil fliegt. Mittlerweile setze ich vermehrt auf kaufapps.
    • Eine Frage: Hast du das Spiel wirklich gekauft oder woher nimmst du deine Infos? "Es macht mehr Laune...das original zu spielen"Dieses Spiel "Super Mario Run" IST ein Original von Nintendo. "Was kauft man. Zusatzenergie...gadgets....play money pokerräume"Ich verstehe diese Aussage nicht. Diese "Play Money Pokerräume", von denen du schreibst, findest du in jedem Super Mario - Spiel aller Nintendo-Konsolen. Du bekommst zusätzliche Münzen im Spiel, die du verwenden kannst. Daran finde ich jetzt - wenn man die Mario-Spiele kennt - wirklich nichts verwerfliches. Es stört ja am Super Nintendo auch nicht. "Hat man keine Chips mehr kann man sich welche kaufen. Summe xy für 99 cent usw."Diese Aussage ist definitiv FALSCH!!! Man bezahlt 1x (!!!) 10 € und das wars dann. Die Chips - von denen du redest - sind Lose, die man während dem Spiel immer wieder bekommt. Ich hab keinen Mangel an Losen ;-)"Man gibt Geld für Spielgeld aus...nie mehr in echtgeld umgewandelt bekommt. ...Kaufsucht..."Nicht falsch verstehen, aber dieser Aspekt ist lächerlich. Denn worin besteht jetzt für Dich der Unterschied zwischen "Super Mario Run" und den Mario-Spielen für die Gameboys, NES, Super NES, Wii,....??? Es existiert genau KEINER!!! Für jedes Spiel der oben angeführten Konsolen hast du mehr gezahlt als für dieses iPhone- Spiel. Der Aspekt "Kaufsucht" ist schwachsinnig. Denn wer sich ein Apple-Produkt leisten kann, der braucht mir nicht mit "Kaufsucht" kommen. Und ich denk, dass es nichts mit Sucht zu tun hat, wenn man 1x 10€ bezahlt. Da halt ich es für gefährlicher, wenn ich z.B.: Clash of Clans spiele und unkontrolliert durch In-App-Käufe mein echtes Geld zum Fenster rauswerfe.´"Mittlerweile setze ich vermehrt auf Kauf-Apps"Super Mario Run IST eine Kauf-App!?!?!?!?!?Nicht falsch verstehen! Jeder hat andere Ansichten und die akzeptiere ich absolut. Wenn Du heute sagst, dass Du dieses Spiel ausgibig getestet hast und es dir aus welchen Gründen auch immer nicht zusagt, dann ist das völlig in Ordnung. Wenn man sich jedoch Deinen Beitrag durchliest, so weiß man, dass Du von diesem Spiel wenig Ahnung hast! 
      • Als erstes möchte ich mal anmerken, dass ich mit original jene spiele meine auf dem ,,NES erschienen sind. Von N64 und Wii will ich mal nicht sprechen. Und das macht definitiv mehr spaß.Das spiel ist nicht schlecht. Aber meiner meinung nach keine 10€ wert. Man muss sich mal die zahlen anschauen. 50 millionen downloads davon nur 1,5 millionen die dafür bezahlt haben. Das volle paket für 3€ hätten sich viele geleistet und es gäbe vielleicht 30 millionen downloads. Gut das kann man nur vermuten.Wie du vielleicht lesen konntest empfinde ich den in app kauf für ein upgrade des spiels harmlos.Meine kernaussage bezog soch eigentlich darauf, das bald jede app die gratis ist, in app käufe anbietet.Für noch so banale dinge wie eine werbung zu deaktivieren.Was an und für sich auch noch harmlos wäre.Es gibt genug spiele die diverse in app käufe anbieten. Premiumartikel und zusatzenergie zum weiterspielen etc. genau auf diese sind meine bedenken angespielt. Den müll den electronic arts zum beispiel als mobile version anbietet, um nur eines davon anzuführen. Und da steckt das problem. Spiele mit suchtfaktor die für ein zügiges oder spannenderes weiter kommen unzählige male 99 cent oder 17,99 für eine große menge an spielgeldwährung verlangen. Schau dir das einfach mal an. In den shops der spiele findest du eine sparte für das spielgeld und für eine premiumwährung, mit der man premiumcontent kaufen kann. Und genau hier fängt mit sicherheit bei einigen das suchtproblem an, mehr premiumcontent als der andere zu besitzen.Am schlimmsten sehe ich da noch eher die glücksspiel apps.Lade dir mal zynga poker oder ein ähnliches format runter.Der tägliche log in bringt dir spielgeld. Willst du schnell höher hinaus musst du spielgeld mit echtgeld kaufen.  Sagen wir mal 100.000 spielgeldchips für 1€. Dann gibt es zwei optionen. Du verlierst und hast 1€ in den sand gesetzt. Oder du gewinnst sagen wir mal 1 million spielgeld. Diese million wäre 10€ wert. Hm komisch, ich bin spielgeldmillionär und hätte umgerechnet in echtgeld 10€ gewonnen. Wo ist da der wert oder nutzen dahinter, wenn man es nicht umwechseln kann. Anstatt dessen kann man sich premiumartikel für den avatar damit kaufen oder das spielgeld verzocken oder vermehren.Das ist der kritikpunkt den ich angeschnitten habe. Ich habe kein problem geld für gute apps auszugeben. Bin sogar eher dafür, das manche apps als testversion angeboten werden für ein paar tage oder einen monat mit dem vollen umfang, und wenn man für sich einen nutzen in dieser app sieht, kauft man sie.Um jetzt noch mal auf super mario run zurück zu kommen. Es ist eine app für die man sicherlich gerne geld ausgibt. Ist wirklich nicht schlecht umgesetz. Fairerweise muss man sagen, dass es für weniger geld aber auch anspruchsvolleres spiele gibt. Aber such das kommt auf die präferenzen jedes einzelnen an.