iphone-6-beats-music

Lange war es nur ein Gerücht. Kurz vor der WWDC 2015 werden die Stimmen aber immer lauter, wonach Apple den Dienst wirklich vorstellen wird und man damit rechnen kann, dass es sich sogar um einen internationalen Roll-Out handeln könnte. Zwar rechnen Experten damit, dass Apple erst mit iOS 9 den Dienst wirklich ins Leben rufen wird, aber wir können am Montag schon mit der Vorstellung rechnen und auch mit den genauen Details über das Angebot und natürlich den Preis. Im Moment geht man davon aus, dass Apple wahrscheinlich 10 US-Dollar für den Dienst verlangen wird und eine „Testzeit“ von einem bis drei Monaten anbieten wird. Dann muss der Dienst entweder abbestellt werden oder der Vertrag wird automatisch verlängert.

Was wird in Österreich passieren?
Genau diese Frage stellen wir uns fast jeden Tag. Es könnte sogar sein, dass wir vielleicht (wenn wir ganz viel Glück haben) – sogar im ersten Release-Schwung dabei sein werden. Gründe dafür gibt es relativ viele, da fast jeder andere Streaming-Dienst in Österreich verfügbar ist und daher auch der Lizenz-Weg schon für Apple geebnet worden sein könnte. Auch ein Preis von 9,99 Euro pro Monat könnte für Österreich realistisch sein, aber es wird wahrscheinlich nur wenige Nutzer dazu bringen von Spotify abzuweichen, da es hier gleich viel kostet oder sogar weniger (Familiy-Abo).

Würdet ihr umsteigen?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel