Eigentlich hat man immer geglaubt, dass das iPad das beste Tablet seiner Art ist. Auch viele Fachjournalisten haben dies sehr oft betont und auch in ihren Artikeln kund getan. Nun hat aber Stiftung Warentest verschiedenste Tablets unter die Lupe genommen und ein sehr interessantes Fazit gezogen. Nach den Gesamtpunkten ist das Samsung Galaxy Tab besser als das iPad von Apple. Doch wie kommt Stiftung Warentest zu diesem Ergebnis?

Beim iPad selbst kann das Display und auch die Arbeitsgeschwindigkeit sehr überzeugen, dennoch reichen diese Argumente nicht aus, um gegen die Konkurrenz anzukämpfen. Das Galaxy Tab bietet zwar nicht solch einen guten Bildschirm, dennoch ist das Preis/Leistungsverhältnis laut Tester besser als beim iPad und bei der Arbeitsgeschwindigkeit befindet man sich auf Augenhöhe. Zudem sei die Android-Plattform immer weiter auf dem Vormarsch was die Vielfalt der Apps und des Zubehörs betrifft. Dadurch kann sich das Galaxy Tab knapp vor das iPad setzen.

Andere Tablets haben hingegen nicht so überzeugen können. Hier bemängelten die Tester das stockende Betriebssystem und die schlechte Bildschirmqualität. Auch die Verarbeitung scheint bei vielen Geräten nicht gerade gut zu sein. Wir sind dennoch der Meinung, dass ein Samsung Galaxy Tab nicht gegen das iPad ankommen kann, da die Verarbeitung und die Qualtität des iPads den Preis rechtfertig.

Wie seht ihr das?

TEILEN

15 comments

  • Warum wurde kein Apple iPad 4 für diesen Test verwendet???? Zu doof einen Mercedes mit einem Golf zu vergleichen und hinterher festzustellen, der Mercedes ist besser. Stiftung Warentest sollte sich schämen.
  • Stimme euch absolut zu. Auf reine Leistungsdaten kommt es den meisten Nutzern nicht mehr an, wichtig sind die Dinge, die nicht auf dem Datenblatt stehen. Zum Beispiel das sichere OS, die sehr gute Verarbeitung, die Qualität der Apps, die Updategarantie und das Design. Lediglich der Preis ist ein Argument, welches jedoch nicht gravierend ist. Ich persönlich zahle lieber 50€ mehr und habe das perfekte und vor allem gut funktionierende Gesamtpaket.
    • Vorallem sind die Leistungsdaten bei Apple nicht entscheidend. Viele argumentieren damit, warum man für einen Dual Core mit z.b. 1 Gb RAM so viele Zahlen muss, wenn man für weniger mehr " specs " bekommt. Doch entscheidend ist doch wie schnell, flüssig und robust das System läuft. Und da hat Apple trotz Dual Core und weniger RAM wenn zwar auch knapp, die Nase vorn. Als Beispiel kann man das iphone 5 im Vergleich zum S3 nehmen oder das Mini zum Nexus 7. die stehen sich in Sachen Performance nichts nach ( Apple sogar etwas Flotter ) trotz geringerer specs. Das Gesamtpaket macht es.
    • Also mir ist auch Apple viel lieber wegen der Gesamtlösung. Habe es gestern wieder erlebt, LED ZEPPELIN Celebration Day auf iTunes gekauft und mit dem iPad Mini via Apple TV auf HD gestreamt, PERFEKT :)
      • Dummerweise ist genau so ein Verhalten ein NAchteil. Und sehe ich auch als Dickes minus und nervt mich immer wieder. Da braucht man ein zusätzliches 99€-Gerät, weil Apple sich weigert den DLNA-Standard zu unterstützen. Da kann man dann verstehen warum das Preis-Leistungsverhältnis so mies ist und jede Konkurrenz gewinnt. Weil Streamen können die alle, und Inhalte auf jedes Gerät bringen ist auch nichts Besonderes mehr.
      • mein plasma hat kein wlan und kein dlna, ist auch schon etwas älter, mit 99€ hab ich wlan nachgerüstet, kann vom mac, iPad und iPhone streamen, kann damit youtube videos anschaun, musik hören und und und. dafür hätt ich mir kein neuen fernseher gekauft. da sind 99€ für mich kein stress.
  • 2 1/2 Jahre hat die anderen Hersteller benötigt, um Konkurrenzfähige Tablets auf dem Markt zu bringen. In 1,2 Jahren wird auch dieser Markt von Android dominiert, weil fast alle Hersteller, wie auch im Smartphone Segment auf Android setzen. Unterschåtzen sollte man Windows in der Sparte nicht. Sie werden mit Sicherheit ihren Anteil bekommen. Apple muss mit dem ipad 5 nochmal richtig was zeigen. Das ipad Mini ist vom Formfaktor klasse und gefällt mir persönlich besser als das Größe.
  • Sehe das ähnlich wie meine beiden Vorredner. Das Preisleistungsverhältnis ist natürlich - Apple-typisch - nicht so gut, wie bei diversen Konkurrenten. Ich zahle aber für das tolle Gesamtpaket ebenfalls lieber etwas drauf!
  • Stimme zu. Leistung ist nicht alles und wer das Retina Dsiplay nicht gewöhnt ist, nimmt auch einen schlechteren Bilschirm in Kauf. Besonders, wenn er weiss, dass er alles sofort anschließen kann und nicht für jedes dritte Gerät einen Adapter braucht. Bei den Apps muss ich aber widersprechen, die Anzahl ist hoch, die Qualität aber noch schlechter als bei den Massen die täglich immer noch bei Apple eingereicht werden.
  • Wenn es rein nach Preis-/Leistung geht, mag der Test durchaus Recht haben. Doch ich persönlich investiere bei Tablets im 10" Bereich leiber ein paar Euro mehr für das Apple-Gesamtpaket. Im 7" Bereich habe ich mich schon gegen Appel entschieden. Für Neueinsteiger mag die Rechnung aber wie beim Test aufgehen. Auch wenn viele Apple-Fans nicht gerne hören werden, aber der große Vorsprung ist weg und der Preis rückt dann natürlich immer mehr in den Vordergrund.