steve_jobs_rip

Wie viele von euch wissen, war Steve Jobs immer ein Gegner davon, dass sich Apple selbst an sozialen Projekten beteiligt, oder Spenden an Organisationen verteilt. Unter Tim Cook hat sich dieses Verhalten aber grundlegend verändert und Apple spendete schon größere Summen an verschiedene Organisationen. Doch war Steve Jobs viel sozialer als viel gedacht haben. Alleine die Krankenhäuser in Stanford haben von Steve Jobs rund 50 Millionen US-Dollar erhalten, aber anonym. Steve Jobs wollte für seine Großzügigkeit nicht ins Rampenlicht gerückt werden und lieber hinter den Kulissen agieren.

Steve Jobs hat noch mehr geholfen
Doch nicht nur die Krankenhäuser haben von Steve Jobs enorme Geldspenden erhalten. Auch kleinere Organisationen konnten auf den guten Willen von Steve Jobs bauen. So spendete er in frühen Jahren 5000 US-Dollar und einen Apple II, um sehkranken Kindern in Nepal wieder das Augenlicht zu schenken. Aufgrund dieser Spende konnte sich die Seva Foundation formieren, die bis heute noch tätig ist. Der Apple II wurde dazu eingesetzt, um statistische Daten von Augenoperationen auszuwerten. Nun hat die Organisation den Apple II, der nach der Ausmusterung in einem Lagerraum deponiert wurde, an die Witwe von Steve Jobs retourniert.

TEILEN

3 comments