Windows 8 Logo News Mac Deutschland

Wie viele von euch wissen, hat Steve Jobs immer davon gesprochen die Post-PC-Ära eingeläutet zu haben. Mit dem iPad hat Steve Jobs dann Nägel mit Köpfen gemacht und die Ära wirklich einen Schritt vorangetrieben. Natürlich dauert dieser Prozess heute noch an, jedoch sind die Zeichen in unseren Augen eindeutig. Für Microsoft CEO Steve Ballmer sind die Zeichen anscheinend nicht genug und man glaubt bei Microsoft eine neue Ära einleiten zu können – nämlich die „PC-Plus-Ära“. Warum ausgerechnet dieser Name dafür verwendet wurde, bleibt weiterhin unklar.

Steve Ballmer betont, dass Apple zwar seine Arbeit gut gemacht habe, aber man mit dem Surface und auch mit dem neuen Windows 8 einen wahren PC-Plus-Rausch entfachen wird und die User begeistert sein werden. Andere renommierte Analysten sehen dies nicht wie Steve Ballmer und gehen etwas vorsichtiger an das Thema heran. So könnte Ballmer erneut große Sprüche reißen und kläglich versagen. Sollte dies passieren, wird er von Microsoft wahrscheinlich genötigt, den Platz als CEO zu räumen. Wir würden uns über neuen und frischen Wind bei Microsoft freuen.

Was meint ihr? Startet die PC-Plus-Ära mit Windows 8?

TEILEN

6 comments

  • Hat ja nicht unrecht. Wieso sollte es nur eine Straße geben? Ich denke es wird beides nebeneinander existieren. Apple wird die Post-PC-Ära einleiten, vor allem für die 90% welche nur wissen wollen wie sie eine Mail und ein Programm starten können. Daneben wird die PC-Plus-Ära existieren. Der Computer wie er jetzt in Windows und Linux existiert, allerdings angepasst an die verschiedenen Geräteklassen. Für die 9% welche einen vollwertigen PC aber in Tabletform (bspw.) haben wollen. Und die eigentlichen PCs wie Desktoptower bleiben für die 1% Hardcore-Nerds, Hardcore-Gamer und die hohe WIssenschaft welche einfach mehr Leistung braucht. Post-PC: Private (90%) PC-Plus: Erfahrene und Business (9%) PC: Hardcores und Nerds (1%)
  • das normale surface wird sich wahrscheinlich gar nicht so schlecht verkaufen, aber ich denke das pro wird ein ladenhüter.. ein "ganzes" windows nur mit touch-bedienung is einfach nichts.. da braucht man dann schon einen stylus um es zu bedienen, und niemand will einen stylus BRAUCHEN, vllt für ein paar apps, aber sicher nicht fürs ganze os.. zumindest gehts mir so.. windows 8 wird sowieso ein reinfall.. habs getestet und es is (am pc) furchtbar, für tablets sicher ok.. aber auch nur dieser metro quatsch, explorer etc. am tablet stell ich mir als krampf vor
    • Leider, leider gilt nicht immer was man haben will. Im Privaten ist es was anderes, da kann man es sich leisten alles umzuwerfen. Im Geschäftlichen zählt was man haben "muss" und braucht. Und wenn es einen Stylus braucht? Dann ist völlig egal was der einzelne Mitarbeiter will. Er kann ja zur Nut kündigen wenn ihm der Stylus nicht passt. Merke. Das Pro ist explizit für Unternehmen entwickelt. Braucht dich als kleiner Privater also gar nicht zu interessieren.
  • Die klaren Vorteile von Windows 8: -> Ein OS auf mehreren Geräteklassen (PC, Laptop, Tablet) -> Auf Knopfdruck zum vollwertigen Desktop mit allen Programmen (Dann noch das Tastatur-Cover dazu und man kann anständig arbeiten) Im Business-Bereich wird das Surface auf jeden Fall punkten - alleine schon die Integration in bestehende Netzwerke, hier hat M$ eindeutig die Nase vorne.
  • Das Surface wird sich nicht durchsetzten können, mit dem iPad hat Steve Jobs einen riesigen Schritt getan und Ballmer versucht nun das Selbe. Ich denke, dass diese "Ära" bereits jetzt schon sein Ende erreicht hat.