Apple News steve Ballmer CEO

Die goldenen Zeiten von Microsoft sind schon lange vorbei und man muss sich im Hause Microsoft damit zufrieden geben, nicht mehr überall die Nummer eins zu sein. Steve Ballmer konnte seit seiner Ernennung zum CEO von Microsoft nie großartig überzeugen. Doch jetzt hat er einen weiteren Tiefpunkt in seiner Karriere erreicht. So hat das renommierte Forbesmagazin den Chef von Microsoft zum schlechtesten CEO in den USA gewählt. Durch seinen „Einsatz“ seien sehr viele Arbeitsplätze abgebaut worden und auch die Aktien von Microsoft haben stark unter seiner Führung gelitten. Weiters hat sich Steve Ballmer sehr oft im Trend geirrt und hat Produkte erst Jahre später auf den Markt gebracht.

Microsoft nicht wandlungsfähig!
Nach den Einschätzungen von Forbs kann Microsoft keine großen Neuerungen in den letzten 10 Jahre vorweisen. Zusätzlich hat Microsoft öfters Produkte „kopiert“, die sehr erfolgreich auf dem Markt waren. Leider blieb der eigene Erfolg dann aber aus. So kritisieren immer mehr Experten den Führungsstil von Steve Ballmer! Dieser lässt sich aber in seinem Schaffen nicht abbringen und entwickelt immer neue „innovative Produkte“.

Würde es Microsoft unter anderer Führung besser gehen, oder liegt es am gesamten Unternehmen?

TEILEN

8 comments

  • das mit der cdu könnte auch stimmen :D bin mir dabei aber zu 1000% sicher dass microsoft heute traurig aussehen würde wenn windoof nicht auf jeden rechner schon drauf wäre. das mac os auf nen mac vorinstalliert ist, is ja wohl klar.. wohl einer der wenigen computer der wegen dem OS gekauft wird.. aber keiner schreit "boah geil der neue sony vaio läuft mit windows 7 den muss ich haben" und mit windows 8 schießt sich microsoft selbst ins knie (die dp-version is ja furchtbar), da werden sich nur tablet user freuen drauf.. und würde jedes gerät ohne OS ausgeliefert werden, würde das günstigste siegen...
  • windows verkauft sich doch nur so gut weils auf jeden 0815 pc vorinstalliert ist.. zumindest kenne ich keinen der unbedingt das neueste windows 7 Ultimate damals gekauft hat. wäre auf jeden rechner ubuntu vorinstalliert, wäre das wohl das beliebteste system, weil sich die meisten user gar nicht ums OS kümmern.. aber seit XP is wirklich nix mehr gescheites aus redmond gekommen..
    • Das gleiche lässt sich auch über Mac OS sagen. Und über iOS. Und über Ubuntu. Und über OpenSuse. Im Softwaresegment Revolutionen auszulösen, die die Menschen vom Hocker hauen? Schwierig, in den letzten Jahren gab es nur zwei Softwarrevolutionen: iOS und Windows Phone. Btw, mit deiner Argumentation könnte man auch sagen das die CDU gewählt wird weil sie ganz oben auf dem Stimmzettel steht.
  • Dem Unternehmen geht es gut. Letztes Jahr einen Mehrumsatz von 7Milliarden gemacht, im Vergleich zu 2009 eine Erhöhung um ganze 11 Milliarden. Windows 7 ist das erfolgreichste und beliebteste OS das MS je hatte. Das gleiche gilt für Office 2010. Und all die anderen Produkte. Den einzigen Umsatzrückgang der letzten Jahrzehnte hatte MS von 2008 zu 2009 hinnehmen müssen, wir wissen was damals war. Seitdem steigen die Gewinne wieder und zwar mehr als je zuvor. Ob es MS unter anderer Führung noch besser gehen könnte, ist die Frage. Wohl eher nicht, denn im Gegensatz zu Apple hat sich MS nie über die Führung definiert. Das einzige was zurzeit schlechter läuft ist Windows Phone, das ist aber auch das einzige. Also hört doch bitte auf, jeden Tag den Tod von MS herbeizuschreiben, resp. -sehnen.
  • Also ich finde Ballmer nicht wirklich sympathisch. Das letzte wirklich nützliche war XP und das war noch Gates Zeit. Microsoft ist keine Konkurrenz mehr. Die Top Unternehmen sind eigentlich Apple, Google, Samsung und wahrscheinlich (zukünftig) Facebook. Facebook wird mit Sicherheit nicht nur das Soziale Netzwerk bleiben. Die werden sicherlich auch Apps und einen Browser mit direkter Facebook-Integration entwickeln.
    • Was soll denn der Schwachsinn? Ein Hersteller von Betriebssystemen in Konkurrenz zu Suchmaschine/Hardware/iOS? Nur weil andere Anbieter in den Medien sind und MS mit Windows Phone nicht so erfolgreich wie gedacht, heisst das nicht das MS tod ist
      • Er ist ein maniac und im Vergleich zu Steve Jobs sehr unprofessionell. Bill Gates hingegen kann man ohne sich fremdschämen zu müssen auch länger zuhören. Ich finde das Interview von Jobs und Gates sehr cool... Man stelle sich ballmer dabei vor^^ das würde einfach nicht passen
      • So habe ich das nicht gemeint! Google konkurriert mit Android, Apple mit iOS und iPhone/iPad und Samsung mit Smartphones/Tablets. Alles zusammen KANN man mit Apple vergleichen und das habe ich in dem Kommentar getan. Die Bemerkung kann ich nicht ganz nachvollziehen.