JAWBONE BANDS

Es ist leider eine schlechte Nachricht, die wir aus verschiedenen US-Quellen erfahren haben. Laut Medienberichten soll der Hersteller Jawbone bei mindestens einem seiner Partner die offenen Rechnungen nicht mehr begleichen können. Dies bedeutet zwar nur, dass das Unternehmen in eine wirtschaftlich Schieflage geraten ist, dennoch sehen Analysten hier nur wenig Chancen auf ein gutes Ende.

Laut Insidern soll das Unternehmen schon seit Mitte Mai versuchen einen passenden Käufer für gewisse Sparten zu finden, um das Kerngeschäft weiter finanzieren zu können. Dieses Vorhaben scheint aber nicht geglückt zu sein und sieht die Angelegenheit danach aus, als wolle man das komplette Unternehmen an einen großen Konzern wie Google oder vielleicht auch Apple verkaufen.

Für Apple oder ein anderes Unternehmen wäre dies natürlich ein guter Fang, da das Unternehmen wirtschaftlich strauchelt und dadurch der Kaufpreis auch deutlich nach unten gedrückt wird. Es wird auf jeden Fall interessant, welche Firma sich das Unternehmen unter den Nagel reißen wird, um die Technologie weiterverwenden zu können.

ÜBERTheVerge
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel