windowsblue

Microsoft versucht seit der Übernahme von Nokia immer wieder seine eigene mobile Marke ins Rampenlicht zu rücken. Der Marktanteil in den wichtigen Ländern wie China oder auch den USA ist verschwindend gering (1,7 Prozent) und auch in Österreich gibt es kaum Kunden (1,5 Prozent), die auf dieses Betriebssystem setzen. Somit haben die Nutzer ein klares Problem: Es gibt wenig Entwickler für das System und dadurch – im Verhältnis zu anderen Plattformen – kaum Apps.

Manche Länder stechen hervor
Wenn man sich aber Italien ansieht, kann Windows Phone noch punkten und das spiegelt sich auch in anderen Ländern wieder. Dennoch kann Microsoft weder im Premium-Segment noch in einem mittleren Segment Fuß fassen und verliert dadurch auch immer mehr Marktanteil. An der Sparte verdient Microsoft nicht mehr viel und deswegen wird es immer wahrscheinlich, dass Microsoft irgendwann nur noch Software für Smartphones herstellt und nicht mehr die passende Hardware.

Wer von euch hat einmal Windows-Phones verwendet?

QUELLEDer Standardd
TEILEN

11 comments

  • Lol, da nimmt man das kleinste uralte Handy von Apple, obwohl es schon seit über einem Jahr 4,7 und 5,5 Zoll gibt, meckert dann über die 4 Zoll Größe. Und wenn man eine App sucht, gibt man einfach den Namen der App ein oder die Kategorie. Wenn man gar keine Apps hat, muss man natürlich auch keine suchen.
  • Nachdem mein Lumia 1520 im Sommer gestohlen wurde, bekam ich von der Firma ein iPhone 5 irgendwas - Furchtbar! Die Bedienung ist so umständlich, Apps ohne Ende aber vernünftige in diesem ganzen Wust zu finden ist schon fast unmöglich und einfach nur lästig! Dann dieses winzige Display, die Apps liegen alle auf der Oberfläche rum. Ausblenden/Wegsortieren ist sehr umständlich. Verbindung mit MS Exchange funktioniert nicht richtig. Mein Exkurs zurück zum iPhone dauerte nur 2 Tage. Dann nahm ich das alte Lumia 920 meiner Frau und warte jetzt voller Vorfreude auf das 950XL! P.S. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind mittlerweile alle bis auf einen zu Windowsphone gewechselt! Kamen sowohl vom Iphone als auch von Android. Zurück will von denen keiner mehr!
  • Nutze seit Beginn der WindowsPhones eins und meine ganze Familie ebenfalls. Sind schön einfach gehalten, können alles, sind schnell und ich brauche wenig Aufwand, um es ans Laufen zu bekommen. Warte schon auf mein 950 ... Und das Preis-/Leistungsverhältnis ist ungeschlagen! Wer will schon gleich viel oder mehr bezahlen und Google auch noch an seinen Daten verdienen lassen? Ich nicht ...
  • Meine Frau und eine Freundin, hatten ein HTC mit Windows. Katastrophaler Schrott. Liegt hier immer noch rum. Habe meiner Frau dann mein altes vergammeltes iPhone 3GS zum probieren gegeben, fand sie eine Million mal besser. Die Freundin nutzt jetzt auch iPhone. Kolleg seine Schwiegermutter und Schwiegervater nutzen auch Windows. Er bekommt eine Krise, wenn er was daran erklären muss. Er hatte iPhone und jetzt Android.
    • WindowsPhone kann genau 1 Sache (leider) sehr gut und zwar das, was damals schon in den 1. Werbungen gezeigt wurde. "I'm in, I do it, I'm out." Ich hatte mit WP nie das Bedürfnis, lange mit dem Handy "rumzuspielen". Bei Android und iOS ist das ganz anders und ich glaube, dass das WP fehlt und das es deswegen nicht so gut angenommen wird.
      • Heisst das, Du kaufst deine Handys nach dem Kriterien wie lange du damit rumspielst? Ich fürchte, die Mehrheit sieht das genau andersrum und will sich gar nicht damit beschäftigen.
      • Du solltes mal auf die Straße schauen, wieviele da Handy starrend ihre umwelt nicht mehr wahrnehmen...Einerseits sollte man sich nicht beschäftigen wie du sagst, nur tut es eben fast jeder... Obwohl ich glaube, dass die leute da mehr im Fratzenbuch rumstöbern als sich mit dem gerät zu beschäftigen... für 6/8 würde ein telefon mit Fratzenbuch display ausreichen, mehr wollen die nicht, mehr können die nicht
  • Ich habe schon ein paar besessen und auch derzeit ist mein Telefon für die Firma ein Lumia 640 XL Windows Mobile (schon die 10 Insider Preview). Mir hat immer die gute Integration und Verschränkung der verschiedenen Basisdienste (Mail, Kalender, Nachrichten, SMS, ...) sehr gut gefallen. Das war wirklich innovativ und funktioniert auch gut. Nur sind mir immer viele Apps abgegangen. Mit der Ausgereiftheit eines iOS Ökosystems kann die Plattform IMHO nicht mithalten. Eigentlich schade!