logo_Spotify

Die Musikindustrie saugt den Streaming-Gigangten regelrecht aus. Das Unternehmen kann seit fast 2 Jahren keinen Gewinn mehr schreiben und das ist den Machern von Spotify durchaus bewusst. Im letzten Jahr konnte man den Umsatz um satte 45 Prozent auf 1,3 Milliarden US-Dollar steigern und das ist wirklich ein satter Zuwachs in dieser kurzen Zeit. Weiters kommt noch hinzu, dass das Unternehmen in viele Länder expandiert hat, um seine Reichweite nochmals zu steigern und um sich gegen Apples Kampfansage zu rüsten. Doch der Verlust des Unternehmens steigt auch immer weiter und knackt in diesem Jahr fast die Marke von 200 Millionen US-Dollar (197 Millionen US Dollar Verlust). Im vergangen Jahr waren es noch rund 70 Millionen US-Dollar Verlust.

Man will kämpfen
Rund 91 Prozent aller Einnahmen gingen durch die Abo-Verkäufe herein, jedoch konnte man mit Werbung nur eher mäßig Geld verdienen. Aus diesem Grund ist auch genau diese Gratis-Nutzung für viele Experten ein Manko an dem Dienst. Nutzer sehen dies natürlich nicht so und sind der Meinung, dass das Angebot in diesem Bereich noch weiter ausgebaut werden muss. Sollte Spotify nicht beginnen mit Werbung Geld zu verdienen, könnte es in den nächsten Jahren etwas düsterer aussehen, wenn Apple den Markt betritt und damit auch eine Werbemacht in den Ring steigt, die noch nie dagewesenen ist.

QUELLENyTimes
TEILEN

Ein Kommentar

  • Mir ist bewusst dass es sehr tricky klingt, aber die massiv goldrichtigen Technologie Firmen machen über Jahre keine Gewinne, Erträge .. noch schlimmer, haben sehr hohe Verluste. Tesla, Apple, Yahoo, Facebook, Twitter... Die Liste ist lang: Aber Spotify ist wieder so ein Kaliber. Es sind die sehr gefährlich lebende Venture Firmen, die hier in Verlust Geschäfte einsteigen, bis exponentielle Erträge erscheinen.