spotify_logo

Wir haben in den letzten Monaten schon einige Male darüber berichtet, dass Apple das Gratis-Angebot von Spotify ein Dorn im Auge ist und erreichen will, dass der zukünftige Konkurrent dieses Angebot einstellt. Nun sind Informationen des Brancheninsiders „Digital Music“ an Tageslicht gekommen, wonach Spotify tatsächlich sein Gratis-Angebot bald Geschichte sein lassen werden könnte. Der Grund für diesen Schritt soll angeblich der Druck der Musik-Labels, die wiederum Druck von Apple erhalten haben, sein – Zitat:

The three-month ‘proposal,’ advanced most principally by major labels Universal Music Group and Sony Music Entertainment, would allow current, free-access, ad-supported (or ‘freemium’) subscribers to continue their plans for 6 months, while new users would be limited to three months only.

Diese Informationen sind noch nicht bestätigt, weshalb noch Zweifel bestehen, ob sie tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Jedoch steht fest, dass 45 Millionen der 60 Millionen Nutzer von Spotify das Gratis-Angebot nutzen. Zwar werden Werbeeinnahmen lukriert, was laut dem CEO von Warner immer noch besser sei als illegale Piraterie, aber dies scheint nicht das Ziel von einigen Musik-Labels und Apple zu sein. Die Aussage des CEOs von Warner zeigt aber auch, dass nicht alle Musik-Labels an einem Strang ziehen dürften, weshalb es interessant werden wird, welche Sicht der Dinge sich durchsetzen wird.

 

ÜBERApfelpage
QUELLEDigitalmusic
TEILEN

Ein Kommentar