spotify_logo

Spotify hat ca. 20 Mio. zahlende Kunden, aber noch mehr (ca. 55 Mio.), die den Dienst kostenlos nutzen und über Werbung finanziert werden muss. Die ist vielen Künstlern ein Dorn im Auge. Auch Adele bringt mit ihrem Rekordalbum neue Forderungen mit und möchte auf keinen Fall den kostenfreien Nutzern ihr Album zur Verfügung stellen. Sie möchte ausschließlich nur den Kunden das Album zur Verfügung stellen, die auch dafür bezahlen. Die Bezahlung im kostenfreien Bereich sei einfach zu gering – so die Künstlerin.

Apple Music hat keine Probleme
Die Konkurrenz hat dieses Thema schon mit Taylor Swift aus dem Weg geschafft und kann sich nun darauf verlassen, dass die meisten anderen Künstler hier nachziehen werden. Spotify hingegen stellt sich quer und möchte weder die Preise für die Künstler erhöhen, noch das Album nur den Abo-Kunden zur Verfügung stellen. Mit dieser Politik könnte Spotify bald erhebliche Probleme mit der Musikindustrie bekommen und das kostenfreie Modell könnte dadurch dauerhaft abgeschafft werden.

QUELLEDerStandard
TEILEN

3 comments